Stanley-Cup-Rekordgewinner Eishockey-Legende Henri Richard ist tot

Elfmal gewann Henri Richard die begehrteste Trophäe der Eishockey-Welt. Jetzt ist der Rekordsieger des Stanley Cup mit 84 Jahren gestorben.
Henri Richard (Archiv)

Henri Richard (Archiv)

Foto: Paul Chiasson/ AP

Der Stanley-Cup-Rekordgewinner Henri Richard ist tot. Der elfmalige NHL-Champion starb im Alter von 84 Jahren. Das teilten sein früheres Team Canadiens de Montréal und die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL mit.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Für die Canadiens spielte der jüngere Bruder des legendären Torjägers Maurice Richard zwischen 1955 und 1975 und erzielte in 1258 Spielen 358 Treffer sowie 688 Assists. In dieser Zeit gewann er elfmal den Stanley Cup - so oft wie kein anderer Spieler bislang.

"Henri Richard war einer der echten Giganten dieses Sports", sagte NHL-Commissioner Gary Bettman. Seine Nummer 16 wurde von den Canadiens nie mehr vergeben, 1979 wurde er in die NHL-Ruhmeshalle aufgenommen. Richard litt seit einigen Jahren an Alzheimer.

Anmerkung: In einer früheren Version haben wir "Nummer 19" geschrieben. Die entsprechende Textstelle wurde angepasst.

mfu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.