NHL Sturm und Colorado Avalanche vergeben Matchball um die Meisterschaft

Tampa Bay Lightning hat in der Finalserie um den Stanley Cup zurückgeschlagen: Das Eishockey-Team verkürzte in Denver auf 2:3 – doch Colorado und Nico Sturm fehlt weiter nur ein Sieg zum Titel.
Nico Sturm (78) während der Finalserie von Colorado Avalanche gegen Tampa Bay Lightning

Nico Sturm (78) während der Finalserie von Colorado Avalanche gegen Tampa Bay Lightning

Foto: Dirk Shadd / ZUMA Wire / IMAGO

Eishockey-Profi Nico Sturm muss mit Colorado Avalanche weiter auf den Stanley-Cup-Gewinn warten. Das Team aus Denver verlor das fünfte Spiel der NHL-Finalserie gegen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning 2:3. Damit führt Colorado in der Best-of-seven-Serie nur noch 3:2. In der Nacht zu Montag (2.00 Uhr; TV: Sky) haben Sturm und Co. die nächste Chance auf den Meistertitel.

Sturm kam auf 6:07 Minuten Eiszeit, konnte die erste Heimniederlage der Avalanche in der Finalserie aber nicht verhindern.

Den Siegtreffer im fünften Spiel erzielte Ondrej Palat etwas mehr als sechs Minuten vor Schluss. Sein Schuss rutschte Avalanche-Torhüter Darcy Kuemper zwischen den Beinen durch. Auf der Gegenseite parrierte Star-Torhüter Andrej Wassilewski 35 Schüsse auf das Tor der Lightning.

»Wir haben die Saison verlängert. Das ist es, was wir wollten«, sagte Lightning-Kapitän Steven Stamkos: »Wir haben einen Weg gefunden, jetzt müssen wir es wieder schaffen.« Der Titelverteidiger wäre erst das zweite Team nach Toronto Maple Leafs 1942, das nach einem 1:3 in der Finalserie noch den Stanley Cup gewänne.

Sturm, der erst vor drei Monaten von Minnesota Wild nach Denver transferiert worden war, wäre der fünfte Deutsche, der die begehrteste Trophäe im Eishockey gewinnt. Vor ihm waren Uwe Krupp 1996 mit Colorado und 2002 mit Detroit Red Wings (ohne Finaleinsatz), Dennis Seidenberg 2011 mit Boston Bruins, Tom Kühnhackl 2016 und 2017 jeweils mit Pittsburgh Penguins und Philipp Grubauer 2018 mit Washington Capitals erfolgreich.

ara/dpa/sid
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.