Schumacher-Manager "Ralf und Michael nie in
einem Team"

Für die beiden Formel-1-Brüder Michael und Ralf Schumacher wird es laut Manager Willi Weber keine gemeinsame Zukunft in einem Rennstall geben.


Eine Familie, zwei Rennställe: Ralf und Michael Schumacher (r.)
AP

Eine Familie, zwei Rennställe: Ralf und Michael Schumacher (r.)

Stuttgart - "Die beiden fahren nie in einem Team. Ich bin voll dagegen. Denn dann müsste immer einer Zweiter sein", sagte Willi Weber, der langjährige Manager der Schumacher-Brüder, am Dienstag bei einem Pressetermin in Stuttgart.


Gemeinsame Werbung geplant


Michael Schumacher hat seinen Vertrag mit Ferrari gerade vorzeitig bis zum Jahr 2004 verlängert. Ob er anschließend noch einmal wechselt, bei den Italienern bleibt oder seine Karriere beendet, hat der dreimalige Weltmeister offen gelassen. Jedenfalls bedeute das Jahr 2004 nicht automatisch das Ende seiner Fahrer-Karriere, hatte der 32-Jährige zuletzt betont. Ralf Schumachers Kontrakt mit Williams-BMW läuft noch bis 2002, eine vorzeitige Vertragsverlängerung ist nach derzeitigem Stand nur noch Formsache.

Die gemeinsame Vermarktung der schnellsten Brüder der Welt ist hingegen in Planung. Weber ist auf der Suche nach einem Sponsor, der mit dem Weltmeister und dem Williams-BMW-Piloten werben will. "Ich will Ralf in seiner momentanen Entwicklung nicht stören. Ab 2002, 2003, denke ich, dass sie gemeinsam für Versicherungen oder Banken werben können", erklärte der Manager.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.