Auszeichnung Schumacher mit "Oscar" geehrt

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist in London zum besten Motorsportler des Jahres 2001 gekürt worden.


Michael Schumacher: Das Jahr 2001 fängt gut an
AP

Michael Schumacher: Das Jahr 2001 fängt gut an

London - Bei der zweiten Auflage der World Sports Awards (WSA) ist Michael Schumacher am Dienstagabend in der Londoner Royal Albert Hall mit dem "Oscar" in der Kategorie Motorsport ausgezeichnet worden. Der Formel-1-Weltmeister, der Ferrari vergangene Saison nach 21 Jahren wieder zum Weltmeistertitel geführt hatte, war einer von insgesamt 15 Superstars des Weltsports, die ausgezeichnet wurden. Für den in Italien weilenden Schumacher nahm stellvertretend Bernie Ecclestones Ehefrau Slavica den Pokal von Ex-Formel-1-Weltmeister Niki Lauda entgegen.

Weitere Preise gingen an die mehrfachen Leichtathletik-Olympiasieger Marion Jones und Michael Johnson, Weltfußballer Luis Figo, die Schwimmstars Inge de Bruijn und Peter van den Hoogenband, Box-Weltmeister Lennox Lewis, Tennis-Spielerin Venus Williams, den fünfmaligen Ruder-Olympiasieger Sir Steven Redgrave, Golf-Profi Tiger Woods, die alpinen Skifahrer Renate Götschl und Hermann Maier sowie die Extremsportler Paola Pezzo und Miguel Martinez. Den größten Applaus erhielt Boxidol Muhammad Ali, als er Arnold Schwarzenegger einen Ehrenpreis für dessen Lebenswerk überreichte.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.