SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Mai 2014, 10:58 Uhr

20. Todestag von Ayrton Senna

Der Jahrhundert-Fahrer

Von

Imola 1994, 7. Runde. Ayrton Senna rast auf die Tamburello-Kurve zu, kracht in die Mauer. Vor 20 Jahren starb der größte Formel-1-Fahrer der Geschichte. Bilder einer Karriere, die so erfolgreich begann und so tragisch endete.

Hamburg - Es war der 1. Mai 1994, am Morgen des Großen Preises von San Marino, als Ayrton Senna zu Gerhard Berger ging und sagte: "Gerhard, wir sollten uns nächste Woche treffen, wir müssen uns Vorschläge für mehr Sicherheit überlegen." So erzählt es der Österreicher im SPIEGEL. Wenige Stunden nach dem Gespräch mit Berger war Senna tot.

Es gibt Piloten, die haben mehr WM-Titel als Senna geholt, mehr Rennsiege gefeiert, die standen öfter auf der Pole-Position. Aber der Brasilianer gilt bis heute als größter Fahrer der Formel-1-Geschichte. Weil kein anderer so ein Charisma hatte. Und, natürlich auch und vor allem, weil er der einzige Superstar war, der an den Folgen eines Rennunfalls starb.

Senna lag an jenem 1. Mai beim Rennen in Imola in Führung, als er in der siebten Runde mit hoher Geschwindigkeit auf die schnelle Tamburello-Kurve zuraste. Doch der damals 34-Jährige lenkte nicht nach links auf die Gerade, sondern fuhr geradeaus und prallte in die Begrenzungsmauer. Bei dem Aufprall riss das rechte Vorderrad am Williams ab, die Radaufhängung bohrte sich durch den Helm von Senna, der kurz danach im Krankenhaus von Bologna starb.

Sein Tod war der Auslöser von umfangreichen Umbauarbeiten an den Formel-1-Rennstrecken. Mehr Sicherheit lautete die oberste Maxime. Genau das, was Senna mit Berger vor 20 Jahren besprechen wollte - aber nicht mehr konnte. Seit diesem tödlichen Unfall ist kein Formel-1-Pilot mehr auf einer Rennstrecke gestorben.

Von seinem Formel-1-Debüt 1984 bis zu seiner Beerdigung zehn Jahre später: Ayrton Sennas Leben und Tod in Bildern - klicken Sie hier!

URL:


Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung