SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

03. April 2005, 14:07 Uhr

Bahrein-Grand-Prix

Schumacher frühzeitig ausgefallen

Für Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist das dritte WM-Rennen der Saison bereits nach zwölf Runden beendet. Bis dahin lag der Ferrari-Fahrer aussichtsreich an zweiter Position hinter WM-Spitzenreiter Fernando Alonso. Dann aber ereilte den neuen F2005 ein technischer Defekt.

Aus und vorbei: Michael Schumacher schied in Bahrein aus
DPA

Aus und vorbei: Michael Schumacher schied in Bahrein aus

Sakhir - In Kurve zehn der zwölften Runde kam Schumacher von der Strecke ab, wurde langsamer und steuerte seinen Ferrari F2005 direkt in die Box.

Dort stieg der Titelverteidiger aus und beendete das Debüt mit seinem neuen Auto vorzeitig. Nach ersten Angaben stoppte ein Hydraulik-Schaden Schumachers Boliden. Für Schumacher war es der erste technisch bedingte Ausfall seit dem 29. Juli 2001 auf dem Hockenheimring.

Zuvor war bereits in Giancarlo Fisichella, Sieger des Auftakt-Grand-Prix in Australien, ein weiterer Sieganwärter ausgefallen. In der fünften Runde musste Alonsos Teamgefährte seinen Renault wegen eines Motorschadens in der Box abstellen. In Runde 26 kam auch für BMW-Williams-Pilot Nick Heidfeld das Aus, nachdem der Mönchengladbacher zuvor lange Zeit auf dem vierten Platz gefahren war.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung