F1-Pressestimmen "Ferrari, ein Desaster in Singapur"

"Ferrari-Rot färbt sich schwarz": Die italienischen Medien gehen mit Ferrari hart ins Gericht. Währenddessen feiert die spanische Presse den Sieg von Alonso, dem "König der Nacht". In Frankreich und Singapur schwärmt man von einem "historischen Nachtrennen".


ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Schwarzer Tag für Ferrari: Fehler und Pech verfolgen das Team aus Maranello. Alonso feiert eine Fiesta. Ferrari, was für ein Chaos. Ferrari-Rot färbt sich schwarz. Die Bilanz von Singapur gleicht einem Kriegsbericht: zwei Mechaniker landen im Krankenhaus. Ferrari hat eine goldene Chance verspielt."

Corriere dello Sport: "Rotes Licht für Massa: Dramatischer Fehler an der Box. Felipe verletzt zwei Mechaniker, und Hamilton legt an Punkten zu. Eine Pannenserie schockt Ferrari. Massa macht viele Fehler, doch dieses Pech hat er nicht verdient."

Tuttosport: "Ferrari, ein Desaster in Singapur. Eine Nacht der Albträume für Felipe Massa, der in den ersten 15 Runden perfekt war. Jetzt wird die Weltmeisterschaft für ihn sehr hart. Schade, er ist ein guter Pilot. Wer weiß, ob er jemals wieder so eine Chance auf den WM-Titel haben wird."

SPANIEN

Marca: "Alonso ist der erste Sieger im Mondschein und mit einer Nachtfahrt zurück in den alten Zeiten. Er ist wieder da. Es war eine historische Aufholjagd. Genialer Alonso-Sieg im ersten Nachtrennen. Das Safety Car und eine meisterliche Leistung bringen Alonso wieder zurück."

AS: "Ein denkwürdiger Sieg im ersten Nachtrennen der Formel 1. Der Irrtum eines Mechanikers kostet Massa den Sieg und vielleicht den WM-Titel."

El Mundo Deportivo: "Alonso, König der Nacht. Er vollbringt das Wunder und sieht ein Jahr und 19 Tage nach seinem letzten Sieg wieder Licht. Weiß für Alonso und Schwarz für Ferrari in einer langen Nacht voller Licht und Schatten. Das Safety Car ist der Schlüssel zum Sieg."

Sport: "Alonso siegt wieder. Die Lotterie bringt den ersten Sieg der Saison. Alonso nutzt seine Chance in einem verrückten Rennen perfekt. Ferrari verliert im Kampf mit Hamilton durch unglaubliche Irrtümer."

ENGLAND

The Times: "Die Panik an den Pumpen von Ferrari und Felipe Massa gibt Lewis Hamiltons Titelhoffnungen Treibstoff. In der Zeit vor Michael Schumachers Ära hatte die Scuderia einen Ruf als Boxen-Komödianten, die einander anbrüllten, während die Autos halbfertig in der Box standen. Nun, da Schumacher und mit ihm diverse Leute gegangen sind, hat es den Anschein, dass die alten Tage wieder zurück sind."

The Guardian: "Hamilton baut seine Führung nach Ferraris Auftank-Fiasko aus."

The Daily Telegraph: "Lewis Hamilton steht auf der Pole Position zum Formel-1-Titel nach Felipe Massas teurem Singapur-Ausrutscher."

The Daily Mail: "Sollte Lewis Hamilton die Saison als Weltmeister beenden, wird er sich an den nächtlichen Grand Prix von Singapur nicht wegen der vielen Flutlichter erinnern. Er wird sich nur an ein grünes Licht erinnern: Das "Go"-Signal von Ferraris Boxen-Crew für Felipe Massa."

The Sun: "Massas Fauxpas treibt Lewis an. Lewis Hamiltons Titelhoffnungen leuchten nach Massas nächtlicher Horror-Show heller."

The Mirror: "Felipe Massas Treibstoff-Pfusch bringt Lewis Hamilton näher an den Titel. Ein Ferrari-Ingenieur war in Tränen aufgelöst, nachdem er Schuld an Massas Boxenstopp-Desaster war."

FRANKREICH

L'Equipe: "Die Probleme der Roten gehen weiter. Sie geben ein jämmerliches Bild ab, als Massa mit dem Tankrüssel am Auto losfährt. Alonso, der Opportunist. Obwohl nur als 15. gestartet, holt er im historischen Nachtrennen den Sieg."

Le Monde: "Alonso schnappt sich den Sieg. Der Renault-Pilot imponiert beim Nachtrennen von Singapur mit einer fantastischen Aufholjagd."

SINGAPUR

The Straits Times: "Historisches Nachtrennen begeistert die Welt. Nervenkitzel und Untergänge prägen die Formel-1-Premiere von Singapur. In einer Nacht, in der Sportgeschichte geschrieben wurde, waren die großen Sieger Renault-Fahrer Fernando Alonso, die Formel 1 und ihre Fans und Singapur. Ferraris Albtraum-Rennen."

zusammengestellt vom sid



insgesamt 516 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
georgeskoch, 16.03.2008
1. Formel Fahrer
Vorausgesetzt der Wagen hält durch, werden sich gegenüber letztem Jahr die Fahrer verbessern, die generell im Regen schnell sind. Schnell bei Regen, da fährt Nick Heidfeld ganz klar, ganz weit vorne. Meine Bewunderung galt immer denen die im Regen schnell waren. Keine Traktionskontrolle, hat fahrtechnisch mit Regen einige Gemeinsamkeiten. Und dann gibts da natürlich noch einen Fahrer, der für mich unschlagbar bei Regen ist. Michael Schumacher. Das Come Back, lässt grüßen!!
mario link 16.03.2008
2. Autos im Ziel
1958 in Monza waren es nur 3 (von 21) Boliden, die das Rennen beendeten 1966 in Monaco kamen ebenfalls nur 4 Wagen ins Ziel
Umberto, 16.03.2008
3.
Zitat von sysopGelingt McLaren-Pilot Lewis Hamilton in seinem zweiten Jahr der Gesamtsieg in der Königsklasse? Kann Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen seinen Titel verteidigen? Welche Chancen haben die fünf deutschen Fahrer in der Formel-1-Saison 2008?
Lewis Hamilton, wer denn sonst? Die besten Chancen hat IMO Nick Heidfeld. Zum Titel wird's jedoch sicher nicht reichen.
derpolokolop 16.03.2008
4.
Egal wer gewinnt ist laut Bildzeitung Deutschland immer irgendwie vorne ;-) Lewis oder Kimi wird Meister. Nick Heidfeld bester Deutscher.
julius-dookie 16.03.2008
5.
Also wenn ich mich recht entsinne sind die Ergebnisse in der Flashanzeige von 2006 und nicht von 2007. Alonso z.B. hatt letztes jahr nicht gewonnen ;) mfg julius
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.