500 Meilen von Indianapolis Alonso zu langsam für das Rennen

Qualifikationsdesaster für Fernando Alonso: Der ehemalige Formel-1-Champion verpasste die Startberechtigung für die 500 Meilen von Indianapolis. Im Qualifying landete er auf Platz 34.

Fernando Alonso schaut nicht gerade glücklich
Michael Conroy AP

Fernando Alonso schaut nicht gerade glücklich


Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat die Qualifikation zum diesjährigen 500-Meilen-Rennen von Indianapolis völlig überraschend verpasst. Der Spanier war einer von lediglich drei Fahrern, die sich nicht für einen der verbliebenen Startplätze qualifizieren konnten. Der 37-Jährige landete am Ende auf dem undankbaren 34. Platz.

Die Pole Position für die 103. Auflage des Rennklassikers sicherte sich der Franzose Simon Pagenaud. Insgesamt qualifizierten sich 33 Fahrer für das Rennen. Die Indy500 am kommenden Sonntag über 500 Meilen ist das berühmteste Rennen des amerikanischen Formel-1-Pendants, der IndyCar-Serie.

aha/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dw_63 20.05.2019
1. Zerplatzt
Da ist mal eben der Griff nach der Tripple Crown zerplatzt, schon hart, nachdem Le Mans ein Spaziergang ohne Konkurrenz war. Aber trotzdem, das Leben geht weiter, nächstes Jahr ist wieder eine Indy 500.
mhuz 20.05.2019
2.
Zu langsam - wir werden alt.
bhang 21.05.2019
3. [Zitat]Zu langsam - wir werden alt.[/Zitat]
Wohl kaum, wenn 40-jährige Satos dort gewinnen. Es ist halt fürchterlich willkürlich dort beim Indy500.
Aleae iactae sunt 21.05.2019
4. Und wenn SV, NH oder NR dort nur auf den 4ten Platz
Zitat von bhangWohl kaum, wenn 40-jährige Satos dort gewinnen. Es ist halt fürchterlich willkürlich dort beim Indy500.
gefahren wären, dann bestimmt wegen vollkommener Unfähigkeit. Es ist sehr einfach seine Kommentare fürchterlich willkürlich hin zu schreiben.
bhang 23.05.2019
5. Die Würfel mögen zwar gefallen sein,
aber der Groschen bei Ihnen leider noch lange nicht. Bedauerlich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.