Ferrari-Hoffnung Motorrad-Star testet mit Schumacher

Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Formel-1-Karriere: Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi wird gemeinsam mit Michael Schumacher Testfahrten für Ferrari absolvieren. Erstmals begegnet der Italiener damit auch anderen Piloten auf der Strecke.


Hamburg - Wie ein Ferrari-Sprecher heute bestätigte, wird Rossi, der siebenmal die Motorrad-WM gewann, in der kommenden Woche zusammen mit Schumacher den neuen 248 F1 in Valencia testen. Bislang war der 26 Jahre alte Italiener nur allein bei privaten Ferrari-Testfahrten im Einsatz. Das Fahren im Verkehr wird für den Motorradpiloten ein nächster wichtiger Entwicklungsschritt auf dem Weg zu einer Formel-1-Karriere. In Valencia werden ab dem 31. Januar neben Ferrari auch McLaren-Mercedes, BMW-Sauber, Williams, Toyota und Honda testen.

Fotostrecke

9  Bilder
Ferrari 248 F1: Beginn einer Dienstfahrt

Schumacher sieht durch Rossis Einsatz die Vorbereitungen Ferraris auf den Saisonauftakt am 12. März in Bahrein aber nicht beeinträchtigt. "Wir konzentrieren uns auf unsere Saisonvorbereitung. Da macht es für dieses Jahr keinen Unterscheid, ob Valentino dabei ist oder nicht. Für die Zukunft mag das vielleicht anders sein", sagte Schumacher.

Seit längerem wird spekuliert, dass Rossi 2007 aus der MotoGP-Serie zu Ferrari in die Formel 1 wechseln könnte. Schumacher will erst im Laufe dieser Saison entscheiden, ob er seinen Ende des Jahres auslaufenden Vertrag noch einmal verlängert.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.