Formel 1 Ferrari-Testfahrer wird Räikkönens Teamkollege bei Sauber

Bei Sauber steht das Fahrer-Duo für die neue Saison fest: Neben Kimi Räikkönen hat der Schweizer Rennstall nun auch Antonio Giovinazzi verpflichtet. Der Italiener hat erst zwei Formel-1-Rennen absolviert.

Der Schweizer Formel-1-Rennstall Sauber besetzt nach der Verpflichtung von Kimi Räikkönen auch sein zweites Cockpit für die kommende Formel-1-Saison neu. Antonio Giovinazzi fährt 2019 neben dem Finnen, das teilte Sauber mit.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Italiener Giovinazzi ersetzt Marcus Ericsson, der bei Sauber in Zukunft als Ersatzmann tätig sein wird. Der Schwede war seit 2015 Stammfahrer bei dem Rennstall, holte insgesamt aber nur 15 Punkte.

"Wir hatten bereits die Möglichkeit, mit Antonio zu arbeiten, dabei hat er sein großes Potenzial bewiesen", sagte Teamchef Frederic Vasseur. Giovinazzi war schon im vergangenen Jahr Ersatzpilot bei Sauber und kam damals in den ersten beiden Rennen des Jahres in Australien und China für den angeschlagenen Pascal Wehrlein zum Einsatz. In Australien fuhr er auf Platz 12, den Grand Prix von China konnte der 24-Jährige aufgrund eines Unfalls nicht beenden. Giovinazzi ist darüber hinaus Testfahrer bei Ferrari.

Räikkönen löst 2019 den Monegassen Charles Leclerc ab , der neuer Ferrari-Teamkollege von Sebastian Vettel wird. Die Scuderia hatte die Kooperation mit Sauber in den vergangenen Jahren intensiviert, auch deshalb absolviert Leclerc seine Rookie-Saison momentan bei den Schweizern.

ngo/dpa/sid
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.