Formel-1-Auftakttraining Button fährt Bestzeit, Vettel nur auf Rang vier

Der Weltmeister hat einen Spitzenplatz verpasst: Im zweiten freien Training für den Großen Preis in Australien musste sich Sebastian Vettel mit Platz vier begnügen. Die McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton dominierten, Nick Heidfeld enttäuschte im Renault.

McLaren-Pilot Button: Schnellster im zweiten freien Training
REUTERS

McLaren-Pilot Button: Schnellster im zweiten freien Training


Hamburg - McLaren-Pilot Jenson Button ist am ersten Trainingstag der neuen Formel-1-Saison die Bestzeit gefahren. Der Brite absolvierte die 5,303 Kilometer lange Runde in Melbourne am Freitag in 1:25,854 Minuten. Damit lag er 0,132 Sekunden vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Dritter wurde Ferrari-Fahrer Fernando Alonso mit 0,147 Sekunden Rückstand.

Weltmeister Sebastian Vettel, der vor kurzem bei Red Bull seinen Vertrag bis 2014 verlängerte, musste sich mit Rang vier begnügen (+0,16 Sekunden). "Der Tag war hilfreich, aber wir werden erst am Sonntag Klarheit haben", sagte Vettel.

Michael Schumacher wurde im Mercedes Sechster, Nico Rosberg mit dem zweiten Silberpfeil Zehnter. Nur Rang 13 belegte Renault-Pilot Nick Heidfeld. Adrian Sutil im Force India fuhr auf Rang 17, Timo Glock steuerte seinen Marussia-Virgin auf Platz 22.

Im ersten freien Training war Vettel besser. Nur Teamkollege Mark Webber hatte dem Weltmeister die Bestzeit entrissen. Der Australier unterbot seinen Red-Bull-Kollegen um rund drei Zehntelsekunden. Platz vier belegte Nico Rosberg im Mercedes, sein Teamkollege Michael Schumacher reihte sich auf Rang acht ein.

Lotus-Ersatzpilot Karun Chandhok hatte das erste freie Training mit einem Unfall eröffnet. Der Inder steuerte sein Auto schon in der vierten Kurve in die Streckenbegrenzung. "Keine Ahnung, was passiert ist. Ich hab das Auto einfach verloren", meldete Chandhok via Boxenfunk.

Am Sonntag beginnt mit dem Grand Prix in Australien (8 Uhr MEZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) die neue Formel-1-Saison. Der ursprünglich für Bahrain geplante Saisonauftakt musste wegen der dortigen Unruhen abgesagt werden.

chp/dpa/sid

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bre-Men, 25.03.2011
1. Nur Rang vier
Da fehlt der absolute Wille zum Sieg!
Sapientia 25.03.2011
2. Viel zu vorschnell, sysop
Zitat von sysopDer Weltmeister*hat einen Spitzenplatz verpasst: Im zweiten freien Training für den Großen Preis in Australien musste sich Sebastian*Vettel mit Platz vier begnügen. Die*McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton dominierten, Nick Heidfeld enttäuschte im Lotus-Renault.** http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,753060,00.html
freitags wird nicht in erster Linie auf Zeit gefahren, daher nie aussagekräftig, erst in Spanien entscheidet sich, welches Auto wirklich gut ist.
atomkraftwerk, 25.03.2011
3. .
Es zàhlen aber nur Punkte und Siege wàhrend der Rennen. Insofern haben diese Resultate keinerlei Aussagekraft. Sutil oder Heidfeld sollen meiner Meinung nach WM werden, oder Petrov.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.