SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Mai 2018, 16:09 Uhr

Formel-1-Qualifying

Ricciardo fährt in Monaco auf die Poleposition

Daniel Ricciardo war im Red Bull beim Qualifying in Monte Carlo der Schnellste. Vettel wurde Zweiter vor Hamilton. Ricciardos Teamkollege Max Verstappen startet nach einem Crash im Training als Letzter.  

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich die Poleposition beim Großen Preis von Monaco gesichert und geht damit zum zweiten Mal in seiner Karriere vom ersten Platz in ein Formel-1-Rennen. Der Australier startet den sechsten Saisonlauf am Sonntag (15.10 Uhr; Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL) vor dem WM-Zweiten Sebastian Vettel im Ferrari und Gesamtführenden Lewis Hamilton im Mercedes.

"Wir haben bisher alles richtig gemacht, jetzt müssen wir den Job nur noch zu Ende bringen", sagte Ricciardo, der den Streckenrekord in den Straßen von Monte Carlo auf 1:10,810 Minuten verbesserte. Vettel hatte 0,229 Sekunden Rückstand auf seinen früheren Teamkollegen. Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari wurde Vierter, dahinter startet Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas.

Das Rennen am Sonntag ist der 250. Grand Prix in der Geschichte von Red Bull Racing, für Vorfreude sorgte aber nur Ricciardo. Sein Teamkollege Max Verstappen konnte nach einem Crash im dritten freien Training wegen der Schäden an seinem Auto nicht zum Qualifying antreten und wird von der letzten Position aus starten. Bitter für Verstappen: Die beiden Red-Bull-Piloten hatten die Trainingseinheiten im Fürstentum dominiert.

Ein Platz in der ersten Startreihe ist auf dem engen Straßenkurs im Fürstentum besonders wichtig: In den vergangenen 32 Jahren ging der spätere Sieger 25-mal aus Reihe eins ins Rennen von Monaco.

ngo/dpa/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung