Qualifikation in Malaysia Hamilton siegt, Vettel enttäuscht

Für McLaren läuft es weiterhin blendend. Lewis Hamilton gewann die Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia, dessen Teamkollege Jenson Button wurde Zweiter. Altmeister Michael Schumacher überraschte positiv, Titelverteidiger Sebastian Vettel kommt nicht in Schwung.

McLaren-Fahrer Hamilton: Erneut nicht zu schlagen
AP

McLaren-Fahrer Hamilton: Erneut nicht zu schlagen


Hamburg - Beim Grand Prix von Malaysia eroberte McLaren erneut die erste Startreihe. Wie schon zum Auftakt in Melbourne gewann Lewis Hamilton die Qualifikation vor seinem Teamkollegen Jenson Button.

Hamilton erreichte in 1:36,219 Minuten die Bestzeit, knapp dahinter folgte Button (1:36,368). Der 32-Jährige hatte am vergangenen Sonntag das erste Saisonrennen gewonnen.

"Bislang war es ein tolles Wochenende für uns", strahlte Hamilton, "wir haben uns selbst sehr viel Druck gemacht, aber ich für meinen Teil kann nur betonen: Mir hat es Spaß gemacht."

Rekordweltmeister Michael Schumacher konnte sich über Platz drei im offiziellen Training freuen. Für den Mercedes-Piloten, der 1:36,391 Minuten für seine schnellste Runde benötigte, war es die beste Qualifikationsplatzierung nach seinem Comeback 2010. Schumachers Teamkollege Nico Rosberg (1:36,664) wurde Siebter. "Ich habe ein paar Fehler gemacht. Deshalb ist es enttäuschend", sagte Rosberg.

""Das ist natürlich eine schöne Rückkehr, die ein bisschen auf sich hat warten lassen. Heute war nicht mehr drin, aber insgesamt haben wir große Fortschritte gemacht", sagte Schumacher, "im Rennen sehe ich uns noch hinter McLaren und Red Bull. Aber wenn wir dritte Kraft spielen könnten, wäre das ein gutes Ergebnis."

Allerdings muss Mercedes beweisen, dass das Auto auch renntauglich ist. Beim Rennen in Melbourne war Schumacher mit einem Getriebeschaden ausgeschieden. Der siebenmalige Weltmeister hatte zuvor in aussichtsreicher Position gelegen.

Vettel wieder zu langsam, aber mit gewagter Renntaktik

Titelverteidiger Sebastian Vettel (1:36,634 Minuten) musste sich im Red Bull wie vor einer Woche mit dem sechsten Platz begnügen. Weil der vor ihm rangierende Trainingsfünfte Kimi Räikkönen (1:36,461) wegen eines Getriebewechsels im Lotus fünf Ränge zurückgestuft wird, rutscht Vettel einen Platz in der Startaufstellung nach vorn.

"Das war zumindest nicht schlechter als beim letzten Mal", sagte Vettel, der in Australien von Startplatz sechs aus noch Zweiter geworden war, "die Zeiten liegen sehr nah beieinander. Das wird ein spannendes Rennen. Trotzdem überwiegt die fehlende Begeisterung über das Qualifying."

Im Gegensatz zu den meisten anderen Fahrern wählte Red Bull für Vettels letzte Runde härtere Reifen. Mit diesen muss der zweimalige Weltmeister (2010 und 2011) auch am Sonntag starten. Sollte es regnen, was beim Grand Prix von Malaysia häufig der Fall ist, hätte sich diese Reifentaktik nicht ausgezahlt. Bleibt es trocken, hätte Vettel einen Vorteil.

"Wir schauen einmal, was passiert. Vielleicht zahlt es sich aus", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner, "wir waren im Qualifying nicht schnell genug, um McLaren zu gefährden."

Ferrari kam auch in Sepang nicht gut zurecht. Der Spanier Fernando Alonso (1:37,566 Minuten) startet nur von Platz acht. Felipe Massa aus Brasilien verpasste in 1:37,731 Minuten die letzte Runde der Qualifikation und wurde Zwölfter.

Für zwei andere deutsche Fahrer lief es noch schlechter. Nico Hülkenberg (Force India) wurde in 1:37,890 Minuten 16., Tim Glock (Marussia) kam mit einer Zeit von 1:40,903 Minuten auf Platz 20. Das zweite von 20 WM-Rennen der Saison 2012 wird am Sonntag um 10 Uhr gestartet (Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Keine Verletzten bei Feuer im Lotus-Pavillon

Beim Brand des zweistöckigen Team-Pavillons des Lotus-Teams wurde in der Nacht von Freitag zum Samstag zum Glück niemand verletzt. Das Feuer und die anschließenden Löscharbeiten machten den temporären Pavillon allerdings für den Rest des Wochenendes unbrauchbar und zogen auch die direkt benachbarten Räumlichkeiten von Mercedes und Ferrari in Mitleidenschaft.

Die Presse- und PR-Abteilung von Lotus zog ins Pressezentrum um. Für die Verpflegung der Teams wurde dem Rennstall ein neuer Pavillon am Ende des Fahrerlagers zur Verfügung gestellt. Vernichtet wurde bei dem Brand neben Lebensmitteln und Getränken auch Presse- und Marketingmaterial und ein Ersatzhelm Räikkönens.

Insgesamt nahm man bei Lotus den Zwischenfall aber mit Humor. "Das Team bittet um Verständnis, dass einige Leute heute ein bisschen nach Rauch riechen. Viele Team-Mitglieder dürften auch einige Zeit ziemlich hungrig aussehen", hieß es in einer offiziellen Erklärung.

ach/dpa/sid



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hasenfuss27 24.03.2012
1.
Einen Schönen Gruß an all diejenigen, die Herrn Schumacher zur Mitte der letzten Saison nahegelegt hatten, doch wieder nach Hause zu fahren...
deBeers 24.03.2012
2. Gähn, schnarch, laaaaaaangweilig !
...und das Schlimmste am ganzen F1-Wochenende sind die RTL-Experten, namentlich Heiko Wasser, Christian Danner und Kai Ebel, nicht zu vergessen Niki Lauda, der heute früh wieder nicht einmal die tumbsten Andeutungen verstanden & sich einmal mehr als der Österreicher mit dem wenigsten Humor bewiesen hat... @ Grid: scheint dies Jahr nix zu werden mit Vettels Titelverteidigung...
urban4fun 24.03.2012
3. Qualifikation statt Qualifying
Zitat von sysopAPFür McLaren läuft es weiterhin blendend. Lewis Hamilton gewann die Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia, dessen Teamkollege Jenson Button wurde Zweiter. Altmeister Michael Schumacher überraschte positiv, Titelverteidiger Sebastian Vettel kommt nicht in Schwung. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,823452,00.html
Endlich ein Autor, der der deutschen Sprache mächtig ist. Danke!
Jonny_C 24.03.2012
4. Juhu...
Zitat von urban4funEndlich ein Autor, der der deutschen Sprache mächtig ist. Danke!
...welcher Spiegel-Redakteur hat letzte Woche noch geschrieben, es wird ein Zweikampf zwischen Button & Vettel ? Wer hat gesagt der "alte Mann Schumacher" soll nach Hause gehen, aber Rossberg ist mit demselben Material nur auf Platz 7 ? Zusammengefasst: Das wird eine tolle, spannende Saison. Ich freu mich jetzt schon auf das Rennen morgen.
dürrjähs 24.03.2012
5.
Zitat von sysopAPFür McLaren läuft es weiterhin blendend. Lewis Hamilton gewann die Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia, dessen Teamkollege Jenson Button wurde Zweiter. Altmeister Michael Schumacher überraschte positiv, Titelverteidiger Sebastian Vettel kommt nicht in Schwung. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,823452,00.html
Das Kommentatoren-Team ist doch Klasse,wer etwas Aderes behauptet hat von Motorsport keine Ahnung,gut Herr Lauda verzettelt sich dann u. wann,aber was solls.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.