Reifenwechsel-Fauxpas Hamilton fährt falsche Box an

Macht der Gewohnheit oder mächtig peinlich? Lewis Hamilton hat sich in der Anfangsphase des Großen Preises von Malaysia einen unglaublichen Fauxpas geleistet. Der Mercedes-Pilot fuhr zum Reifenwechsel in die Box - wählte allerdings die seines alten Teams.

Mercedes-Pilot Hamilton: Kuriose Verwechslung
AP/dpa

Mercedes-Pilot Hamilton: Kuriose Verwechslung


Hamburg - Es lief die siebte Runde des Großen Preises von Malaysia in Sepang, als Lewis Hamilton Richtung Box fuhr. Der Mercedes-Pilot wollte sich neue Reifen abholen - doch was dann passierte, hat es in der Geschichte der Formel 1 so erst ganz selten gegeben.

Denn der 28-jährige Engländer steuerte in der Boxengasse zielgerichtet Richtung McLaren - das Team, für das Hamilton bis zur vergangenen Saison gefahren war. Die McLaren-Mechaniker wirkten verdutzt, traten aber schnell zur Seite, während Hamilton seinen Fauxpas bemerkte und seinen Wagen zum richtigen Arbeitgeber lenkte.

Vergleichbares wie Hamilton passierte 2009 Jaime Algersuari. Der junge Spanier fuhr damals in Abu Dhabi an die Box von Red Bull, statt bei seinem Team Toro Rosso zu halten. Anders als Hamilton hatte Algersuari jedoch das Problem, dass er an seiner angestammten Box vorbeigefahren war und somit erst wieder eine Runde auf der Strecke drehen musste. Hamiltons Zielbox liegt hinter der von McLaren.

goe

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.