Formel 1 Fia untersucht Brand in Williams-Box

Der Automobil-Weltverband Fia hat nach einem Brand im Anschluss an das Formel-1-Rennen von Barcelona Untersuchungen eingeleitet. Beim Großen Preis von Spanien war in der Williams-Box aus bisher noch ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Personen wurden verletzt.

Williams-Box: Nach Brand mehrere Personen verletzt
DPA

Williams-Box: Nach Brand mehrere Personen verletzt


Hamburg - Der Automobil-Weltverband Fia hat nach dem Brand in der Williams-Box im Anschluss an den Großen Preis von Spanien in Barcelona eine Untersuchung eingeleitet. In einem Statement erklärte die Fia, dass nach dem Feuer insgesamt 31 Personen im Medical Center des Circuit de Catalunya behandelt und sieben von ihnen wegen Verbrennungen und Rauchvergiftungen in lokale Krankenhäuser gebracht worden seien. Laut einer Stellungnahme der katalanischen Regierung sei ein Verletzter mit ernsthafteren Brandwunden per Hubschrauber in ein Krankenhaus in Barcelona geflogen worden.

"Die Flammen wurden schnell unter Kontrolle gebracht, und die Fia arbeitet eng mit den spanischen Behörden zusammen, die den Vorfall untersuchen", teilte der Weltverband weiter mit. Das Feuer hatte die Williams-Garage mit dichtem schwarzen Qualm gefüllt und dann noch auf die Box von Caterham übergegriffen. Bob Fearnley, stellvertretender Teamchef von Force India, äußerte Kritik an der langsamen Reaktion der Streckenmitarbeiter.

Fotostrecke

5  Bilder
Formel 1: Feuer in der Williams-Box

"Es gibt kein Training, keine Abläufe. Ich bin runtergelaufen, um nach meinem Mitarbeiter zu schauen, und ich musste mir meinen Weg freikämpfen. Wir müssen einen ernsten Blick auf das Training der Leute an den Strecken werfen", sagte Fearnley, aus dessen Team ein Mechaniker verletzt wurde: "Ich bin alles andere als beeindruckt."

mib/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.