Frankreich-Grand-Prix abgesagt Formel 1 plant jetzt definitiv mit Österreich als Saisonstart

Nun ist es offiziell: Mit dem Frankreich-GP wurde auch das zehnte Saisonrennen abgesagt. Somit soll es in Spielberg losgehen. Das Heimrennen von Weltmeister Lewis Hamilton wird nur ohne Zuschauer stattfinden können.
Lewis Hamilton lässt sich nach seinem Sieg beim GP in Frankreich 2019 feiern

Lewis Hamilton lässt sich nach seinem Sieg beim GP in Frankreich 2019 feiern

Foto:

GERARD JULIEN/ AFP

Die Formel 1 plant ihren Neustart am 5. Juli mit einem Rennen in Österreich. Der überarbeitete Rennkalender werde 15 bis 18 Grand Prix mit einem Saisonfinale im Dezember in Abu Dhabi umfassen, teilte die Rennserie mit. Die ersten Rennen sollen im Juli und August ohne Zuschauer in Europa stattfinden. Von September an werde es auch Rennen auf anderen Kontinenten geben.

Kurz zuvor hatten die Veranstalter auch den Großen Preis von Frankreich in Le Castellet abgesagt. Der Grand Prix war bislang für den 28. Juni vorgesehen. Zuvor wurde bereits der Große Preis von Monaco abgesagt, acht weitere Rennen mussten verschoben werden.

Doppelpack in Spielberg und Silverstone

Im Not-Kalender der Formel 1 könnten sogar die ersten beiden Saisonläufe auf dem Red-Bull-Ring im österreichischen Spielberg stattfinden. Laut Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko prüfe die Formel 1 gemeinsam mit den Veranstaltern, "wie man die Anzahl der Personen einschränken kann, dass nicht der komplette Tross, dann wären es mehrere Tausend Leute, anreisen muss". Die Teammitglieder könnten über Charterflieger direkt in Zeltweg nahe der Rennstrecke landen. Österreichs Sportminister und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) hatte bereits gesagt, dass die Regierung einem Rennen ohne Zuschauer "zumindest nicht im Wege stehe".

Im Anschluss an das Gastspiel in Österreich könnten zwei Rennen in Silverstone folgen, die allerdings ebenfalls ohne Zuschauer stattfinden würden. Darüber informierten die Streckenbetreiber die Ticketinhaber am Montag.

sak/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.