Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Formel 1 in Bahrain Motoren übertönen Granaten

Am Sonntag fährt die Formel 1 in Bahrain - ungeachtet der seit Monaten andauernden Unruhen in dem Emirat. Auch wenn Bomben explodieren und die Polizei gegen Protestierer vorgeht: Fahrer und Verantwortliche der Formel 1 schauen weg, weil finanziell zu viel auf dem Spiel steht.
Fotostrecke: Formel 1 in Zeiten der Unruhe
Foto: HAMAD I MOHAMMED/ REUTERS
Fotostrecke

Fotostrecke: Formel 1 in Zeiten der Unruhe