Formel 1 Hülkenberg wechselt zu Sauber

Sauber statt Force India: Laut übereinstimmenden Medienberichten wechselt Nico Hülkenberg innerhalb der Formel 1 zum Schweizer Rennstall. Der Deutsche soll demnach am Sonntag einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet haben.

Formel-1-Pilot Hülkenberg: Von Force India zu Sauber
DPA

Formel-1-Pilot Hülkenberg: Von Force India zu Sauber


Hamburg - Nico Hülkenberg wechselt offenbar innerhalb der Formel 1 von Force India zum Sauber-Rennstall. Sowohl das Fachmagazin "auto, motor und sport" als auch die Deutsche Presseagentur berichten, dass der 25-Jährige nach dem Rennen in Südkorea einen Vertrag bei Sauber unterschrieben habe. Er soll Nachfolger des Mexikaners Sergio Perez werden, der zu McLaren wechselt.

"Ich will das weder bestätigen, noch dementieren", sagte Hülkenbergs Berater Timo Gans dem Sport-Informationsdienst: "Die Fahrerverträge werden normalerweise von den Teams bekannt gegeben, dem will ich nicht vorgreifen." Eine offizielle Bestätigung von Sauber gibt es bislang noch nicht.

Hülkenberg, der in Südkorea als Sechster sein zweitbestes Saisonergebnis erzielt hatte, war 2010 bei Williams in die Formel 1 eingestiegen. Nachdem sein Vertrag trotz einer sensationellen Pole Position beim Großen Preis von Brasilien nicht verlängert worden war, wurde er 2011 Testfahrer bei Force India, wo er vor dieser Saison Landsmann Adrian Sutil als Stammpilot verdrängte.

Unklar ist noch, wer bei Force India Hülkenbergs Nachfolge antritt. Neben dem Schweizer Sebastien Buemi und dem Spanier Jaime Alguersuari scheint auch eine Rückkehr Sutils denkbar, der derzeit vertragslos ist. "Wir verhandeln nicht mit Force India", sagte allerdings dessen Manager Manfred Zimmermann: "Dass Adrian 2013 wieder in der Formel 1 fahren wird, ist unser klares Ziel. Hierzu gibt es auch Gespräche."

ham/sid/dpa

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
heldenmut 15.10.2012
1. Das tolle Überholmanöver Hülkenbergs in Korea
war eines Michael Schumachers würdig, als der noch einen Ferrari lenkte.
electricdawn 16.10.2012
2. Nur gerecht...
Huelkenberg hat die ganze Saison schon einen sehr guten Eindruck gemacht. Eigentlich haette ich ihm sogar ein echtes Top-Team gegoennt, aber wenn Sauber so ein gutes Auto wie dieses Jahr auf die Beine stellt, ist Sauber definitiv keine schlechte Wahl. Wenn Schumi noch haette fahren wollen, waere ich an seiner Stelle wohl auch zu Sauber gegangen.
mitbestimmender wähler 17.10.2012
3. Kommt Wolfsburg nun ?
Klar braucht es nun einen deutschen Piloten bei Sauber. Den der Neue Sauber Partner wird wohl aus dem Volkswagen-Konzern kommen......... Ab 2013/2014 Lamborghini-Sauber, Porsche-Sauber ?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.