Formel 1 in Ungarn Russell schnappt sich überraschend die Pole – Verstappen Zehnter

Mercedes-Fahrer George Russell geht von der Poleposition in den Großen Preis von Ungarn. Der Brite setzte sich spektakulär in der Qualifikation durch. Weltmeister Max Verstappen kämpfte mit technischen Problemen.
George Russell im Training für den Großen Preis von Ungarn

George Russell im Training für den Großen Preis von Ungarn

Foto: BERNADETT SZABO / REUTERS

Mercedes-Pilot George Russell hat sich völlig überraschend die Poleposition für den Großen Preis von Ungarn (Sonntag, 15 Uhr/Sky) gesichert. Der 24 Jahre alte Brite drehte in 1:17,377 Minuten spektakulär in letzter Sekunde die schnellste Runde und landete vor den Ferrari-Piloten Carlos Sainz (Spanien) und Charles Leclerc (Monaco). Weltmeister Max Verstappen (Niederlande) wurde wegen technischer Probleme mit seinem Red Bull nur Zehnter. Für Russell war es die erste Pole seiner Karriere.

»Ich bin überwältigt. Wir haben so hart gearbeitet nach dem wohl schlechtesten Freitag der Saison«, sagte der 24-jährige Russell: »Die Rundenzeit wurde immer besser, immer besser. Als ich dann auf dem Bildschirm Platz eins gesehen habe, das war ein unglaubliches Gefühl. Es ist ein großartiger Moment für mich, ich bin super, super happy.«

Für Rekordweltmeister Lewis Hamilton reichte es im zweiten Mercedes zum siebten Platz, für seinen Teamkollegen Russell war es die erste Poleposition in seiner Karriere. Für Red Bull lief das Qualifying enttäuschend: Direkt hinter Verstappen wird Teamkollege Sergio Perez (Mexiko) starten, der bereits im zweiten Teil des Qualifyings ausschied.

Haas-Fahrer Mick Schumacher wurde 15., der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel, der am Donnerstag verkündet hatte, dass er zum Saisonende Schluss mit seiner Formel-1-Karriere machen werde, holte nur den 18. Startplatz. Auch der Höhenflug von Nicholas Latifi endete abrupt: Der Williams-Pilot aus Kanada, der im dritten freien Training völlig überraschend die Bestzeit gefahren war, belegte den letzten Rang.

Vor dem 13. von 22 Saisonläufen am Sonntag führt Verstappen in der WM-Gesamtwertung mit 63 Punkten vor Leclerc. Nach dem Ungarn-Rennen geht es für die Formel 1 in die vierwöchige Sommerpause.

ara/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.