Formel 1 in Silverstone Verstappen kracht nach Berührung mit Hamilton in Reifenstapel

Zum Auftakt des Silverstone-Grand-Prix gerieten die Superstars Lewis Hamilton und Max Verstappen aneinander. Der Crash hatte eine Rennunterbrechung zur Folge, Verstappen musste behandelt werden.
Lewis Hamilton (l.) kam Max Verstappen zu nahe

Lewis Hamilton (l.) kam Max Verstappen zu nahe

Foto: Steven Tee / imago images/Motorsport Images

WM-Spitzenreiter Max Verstappen ist nach einer Reifenberührung mit Lewis Hamilton schon nach einer Runde beim Formel-1-Rennen von Silverstone ausgeschieden. Der niederländische Red-Bull-Pilot krachte beim Grand Prix von Großbritannien ausgangs der Start-Ziel-Geraden in den Reifenstapel. Der 23-Jährige konnte am Sonntag selbst aus seinem Cockpit steigen, den Bildern zufolge wirkte er aber deutlich mitgenommen. Verstappen wurde zur weiteren Untersuchung ins Medical Center gebracht.

Anschließend kam zunächst das Safety-Car auf den Kurs gefahren, ehe das Rennen unterbrochen wurde. Fortgesetzt wurde es um 16.42 Uhr. Der Unfall, bei dem Hamilton innen in die Kurve hineinfuhr und den weiter außen fahrenden Verstappen mit dem linken Vorderrad am rechten Hinterrad touchierte, sorgte für Verstimmung im Red-Bull-Lager. »Die Schuld liegt einzig und allein bei Hamilton«, sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Hamilton erhielt eine Zehn-Sekunden-Zeitstrafe.

cev/dpa