Formel 1 in Australien Vettel Zweiter bei Button-Sieg

Triumph für Jenson Button: Der McLaren-Pilot hat das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison gewonnen. In Melbourne raste der 32-Jährige vor Titelverteidiger Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton über die Ziellinie. Michael Schumacher schied bereits in der Anfangsphase aus.

DPA

Hamburg - Titelverteidiger Sebastian Vettel hat den Auftaktsieg zum Start der neuen Formel-1-Saison verpasst. Beim Großen Preis von Australien in Melbourne kam der 24-Jährige mit 2,1 Sekunden Rückstand auf Sieger Jenson Button (1:34:09,565 Stunden) und vor dem zweiten McLaren von Lewis Hamilton (+4,0 Sekunden) ins Ziel. Für Button war es der 13. Sieg seiner Karriere.

"Was für eine perfekte Art, das Jahr zu starten", sagte der Engländer, der nach 2009 und 2010 zum dritten Mal auf der Strecke im Albert Park gewann und mit seinem neuen Boliden zufrieden war: "Das Auto sieht gut aus, und es ist schnell."

Der vom zweiten Platz gestartete Button überholte Hamilton schon vor der ersten Kurve, Rekord-Weltmeister Michael Schumacher folgte den McLaren. Vettel gewann zwei Plätze und kam als Vierter aus der ersten Runde. Während die beiden Engländer an der Spitze davonfuhren, entwickelte sich zwischen den Deutschen ein Duell um Rang drei - das in Runde elf entschieden wurde.

Button gewinnt den Neustart, Hamilton kann Vettel nicht überholen

Schumacher hatte Getriebeprobleme, musste Vettel ziehen lassen und stellte seinen Mercedes dann in der Boxengasse ab. "Man muss sehen, woher wir gekommen sind. Wer hätte das gedacht, dass wir jetzt schon mit den Red Bulls kämpfen können", sagte der 43-Jährige zu seinem Ausfall, räumte aber ein: "Wenn man sich die Zeiten ansieht, sind wir im Renntrimm zu langsam."

Vettel, der im Qualifying als Sechster enttäuscht hatte, war im Rennen deutlich schneller. Allerdings kam er dem McLaren-Duo zunächst nicht entscheidend näher. Button führte komfortabel mit mehr als zehn Sekunden Vorsprung, Hamilton konnte den Deutschen auf Distanz halten.

Spannung entstand erst in der 37. Runde: Nachdem Witali Petrow (Caterham) auf der Start-Ziel-Gerade stehengeblieben war, ging das Safety Car auf die Strecke. Nur kurz zuvor waren beide McLaren direkt hintereinander in die Box gekommen. Vettel, der eine Runde später die Reifen wechselte, profitierte von der Safety-Car-Phase und konnte dadurch Hamilton überholen.

Hülkenberg muss Comeback in der ersten Runde beenden

Button fuhr nach dem Neustart jedoch schnell einen Vorsprung von 2,5 Sekunden heraus, während Hamilton Vettel unter Druck setzte, gefolgt von Webber im zweiten Red Bull. An der Reihenfolge änderte sich allerdings nichts mehr und Button feierte den Erfolg. "Jenson ist ein phantastisches Rennen gefahren. Er war heute unschlagbar", sagte Vettel: "Hier mit dem zweiten Platz wegzukommen, darauf bin ich sehr stolz."

Für Dramatik sorgte in der Schlussrunde Pastor Maldonado. Der Venezolaner hatte sich überraschend auf Rang sechs vorgekämpft, verlor aber bei der Verfolgung von Ferrari-Pilot Fernando Alonso die Kontrolle über seinen Williams und prallte in die Begrenzungsmauer.

Zweitbester Deutscher hinter Vettel war Nico Rosberg im zweiten Mercedes. Der 26-Jährige fiel in der letzten Runde wegen technischer Probleme noch vom achten auf den zwölften Platz zurück. Timo Glock im Marussia belegte Rang 14. Der von Rang neun gestartete Nico Hülkenberg schied in seinem ersten Rennen seit 2010 bereits in der ersten Runde aus. Der 24-Jährige war beim Start mit Webber kollidiert. "Ich hatte direkt zwei oder drei Plätze gut gemacht. Ich habe eingelenkt, da hat es einen Schlag gegeben", so der Force-India-Pilot: "Das ist natürlich super enttäuschend."

Das zweite Rennen findet bereits am kommenden Sonntag in Malaysia statt (10 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

max/dpa/sid

insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
janne2109 18.03.2012
1. ...........
warum -super - enttäuschend?? Sehr hätte doch gereicht, diese Tenniesprache geht mir auf den Zylinder.
Jonny_C 18.03.2012
2. Spannendes Rennen...
Zitat von sysopDPATriumph für Jenson Button: Der McLaren-Pilot hat das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison gewonnen. In Melbourne raste der 32-Jährige vor Titelverteidiger Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton über die Ziellinie. Michael Schumacher schied bereits in der Anfangsphase aus. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,822016,00.html
...ich freue mich schon auf den nächsten Sonntag - ohne Weckerklingeln ! ;-) Button kann es noch, was mich freut. Michi hatte Pech. Rosberg auch. Ebenfalls Grosjean. Alonso hat mich mit dem Ferrari positiv überrascht. Das könnte "wirklich" mal wieder eine spannende Saison werden. Wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
gvcom 18.03.2012
3.
Zitat von sysopDPATriumph für Jenson Button: Der McLaren-Pilot hat das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison gewonnen. In Melbourne raste der 32-Jährige vor Titelverteidiger Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton über die Ziellinie. Michael Schumacher schied bereits in der Anfangsphase aus. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,822016,00.html
War doch wieder mal große Klasse. Das verspricht eine sehr interssante Saison zu werden Schumi wäre ohne Defekt vielleicht zum ersten Mal seit Jahren wieder mal als Treppchen gekommen. Wir haben rund 6 Fahrer die alle für Siege in Frage kommen und Chancen auf den Titel haben. Wenn Hamilton WM werden will muss er zunächst besser als Button sein und auch Webber muss sich deutlich mehr anstrengen....
crocodil 18.03.2012
4. ist
Zitat von sysopDPATriumph für Jenson Button: Der McLaren-Pilot hat das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison gewonnen. In Melbourne raste der 32-Jährige vor Titelverteidiger Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton über die Ziellinie. Michael Schumacher schied bereits in der Anfangsphase aus. http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,822016,00.html
doch interessant, wie oft der Herr Schumacher in der letzten Zeit ausfällt. Entweder er hat keine Lust mehr, (will aber trotzdem noch weitere Mill. verdienen), oder er ist wirklich schon am Ende des Zenit angekommen. Soll sich doch lieber in seine Mill.-Villa in der Schweiz zurückziehen und anderen neuen Rennfahrern eine Chance geben, auch etwas von dem fetten Kuchen abzubekommen!!
twan 18.03.2012
5.
Zitat von gvcomWar doch wieder mal große Klasse. Das verspricht eine sehr interssante Saison zu werden Schumi wäre ohne Defekt vielleicht zum ersten Mal seit Jahren wieder mal als Treppchen gekommen. Wir haben rund 6 Fahrer die alle für Siege in Frage kommen und Chancen auf den Titel haben. Wenn Hamilton WM werden will muss er zunächst besser als Button sein und auch Webber muss sich deutlich mehr anstrengen....
Ein sehr schöner Rennsonntag, spannendes Rennen. Nur das Hamilton irgendetwas bei der WM mitzureden hat mag ich nicht glauben, selbst mit seinem geordneten RL (so war es ja zu hören) hat Button ihm gezeigt, wie man Auto fährt. Ich hoffe für JB, dass McLaren über die gesammte Saison das Auto konkurrenzfähig hält. Sehr sympathisch auch sein Boxenfunk am Ende. "great car, she`s fast, she`s beautiful". Schön mal nicht die Mädchenschreie am Ende zu hören(auch wenn Vettel mir sonst sympathisch rüberkommt)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.