Formel 1 Jordan holt Fisichella zurück

Das Fahrerkarussell beim Formel-1-Team Jordan dreht sich munter weiter. Für die nächste Saison verpflichtete der Ex-Arbeitgeber von Heinz-Harald Frentzen einen Benetton-Piloten.


London - Der Italiener Giancarlo Fisichella unterschrieb einen Dreijahresvertrag und wird ab 2002 für den Rennstall des Iren Eddie Jordan fahren. Das gab Jordan am Mittwochabend offiziell bekannt.

Derzeit ist der 28-Jährige bei Benetton im Einsatz. Fisichella war in der WM-Saison 1997 schon einmal bei Jordan beschäftigt. Er bestritt bislang 87 Formel-1-Rennen. Sein Teamkollege ist aller Voraussicht nach der Franzose Jean Alesi.

Alesi hatte erst am vergangenen Sonntag beim Ungarn-Grand-Prix in Budapest sein Jordan-Saisondebüt gegeben. Der Routinier (37), der zuvor bei Prost unter Vertrag stand, wird auch die restlichen vier WM-Läufe 2001 für Jordan fahren.

Trulli wahrscheinlich zu Benetton


Alesi hatte in Budapest den Platz des Brasilianers Ricardo Zonta eingenommen. Der wiederum war nur zwei Wochen zuvor auf dem Hockenheimring für den gefeuerten Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen von Jordan geholt worden.

Der Deutsche hat im Team des viermaligen Weltmeisters Alain Prost inzwischen einen neuen Arbeitgeber gefunden. Das Engagement gilt vorerst allerdings nur bis zum Saisonende. Frentzens weiterer Verbleib ist noch ungewiss.

Der bisherige Jordan-Stammpilot Jarno Trulli wird vermutlich im Tausch mit Fisichella zu Benetton wechseln. Zweiter Benetton-Pilot wäre der Engländer Jenson Button, der bis 2003 vom Williams-Team ausgeliehen wurde.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.