Fotostrecke

Formel 1: Hamiltons Heim-Hattrick

Foto: Matthew Childs/ REUTERS

Formel 1 Hamilton gewinnt Heim-Grand-Prix vor Rosberg

Der Hattrick ist perfekt: Zum dritten Mal in Folge hat Lewis Hamilton den Grand Prix von Großbritannien gewonnen. Hinter ihm kam Nico Rosberg ins Ziel, der die Gesamtführung damit weiter behaupten kann.

Lewis Hamilton hat bei seinem Heimrennen in Silverstone einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Hinter ihm kamen sein Teamkollege Nico Rosberg als Zweiter und Red-Bull-Pilot Max Verstappen auf dem dritten Platz ins Ziel.

Der amtierende Weltmeister Hamilton profitierte zu Beginn des Rennens von der Entscheidung der Rennleitung, aufgrund heftiger Regenfälle den Start hinter dem Safety-Car durchführen zu lassen. Erst in der fünften Runde wurde das Rennen freigegeben und Überholmanöver waren gestattet.

Während die Führungsgruppe bei Regenreifen blieb, wechselten zahlreiche Konkurrenten auf Intermediate-Pneus. Auch die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen hofften auf einem zusehends trockeneren Parcours darauf, mit dieser Strategie einige Plätze gutzumachen.

Doch zunächst schien diese Taktik nicht aufzugehen: Hamilton fuhr an der Spitze des Feldes zwischenzeitlich einen Vorsprung von gut sieben Sekunden heraus. In der 16. Runde ließ Vettel als erster Fahrer Slicks aufziehen und machte mit neuen Rundenbestzeiten Druck auf die Spitzengruppe.

Packendes Duell zwischen Rosberg und Verstappen

Kurz darauf schaffte es Verstappen, sich an Rosberg vorbei auf Platz zwei zu schieben. Zwei Runden später wechselten dann auch die beiden Silberpfeile Hamilton und Rosberg auf Slicks, Verstappen zog erst eine Runde später nach.

Der 18-jährige Niederländer bewegte seinen Boliden im Anschluss am Limit, ein Fahrfehler in der 22. Runde kostete ihn wertvolle Zeit. Wenig später profitierte der zu diesem Zeitpunkt an Platz drei liegende Rosberg davon, dass sowohl Hamilton als auch Verstappen von der Strecke abgekommen waren. Der Deutsche rückte zunächst bis auf 0,7 Sekunden an Verstappen heran, ehe er in der 39. Runde dann endgültig an ihm vorbeiziehen konnte.

Ex-Weltmeister Vettel durchlebte einen durchwachsenen Nachmittag. Wegen eines Getriebewechsels musste er von Startplatz elf aus ins Rennen gehen und drehte sich während des Rennverlaufs gleich mehrfach auf der Strecke. Dennoch konnte er sein Fahrzeug noch als Neunter über die Ziellinie steuern.

Für Hamilton war es der dritte Erfolg in Silverstone in Folge. Mit seinem zweiten Sieg innerhalb von einer Woche konnte er sieben Punkte auf Rosberg gutmachen, der im Gesamtklassement mittlerweile nur noch vier Punkte Vorsprung auf seinen britischen Teamkollegen hat.

Formel-1-Saison 2016

lst
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.