Formel-1-Qualifying Weltmeister Hamilton startet in Brasilien von der Pole - Ärger um Vettel

Weltmeister ist er schon, in Interlagos startet Lewis Hamilton im Rennen um die Konstrukteurs-WM von Platz eins. Sebastian Vettel wurde Zweiter - und zerstörte die Kontrollwaage in der Boxengasse.
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Foto: MAURO PIMENTEL/ AFP

Der alte und neue Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die Poleposition für den Großen Preis von Brasilien (Sonntag, 18.10 Uhr MEZ, TV: RTL, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gesichert. Der Mercedes-Fahrer drehte im Qualifying am Samstag in Sao Paulo die schnellste Runde, sicherte sich damit die insgesamt 82. Poleposition seiner Karriere und verwies Sebastian Vettel im Ferrari auf den zweiten Platz. Dritter in Interlagos wurde Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas vor Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Das war schon ein hartes Qualifying mit dem Hin und Her, die Ferraris sind unglaublich schnell an diesem Wochenende", sagte Hamilton: "Ich wusste zwischendurch nicht, wo ich stehe, in der letzten Runde musste ich noch mal alles rausholen."

Vettel zerstört Apparatur in der Boxengasse

Konkurrent Vettel musste nach dem Qualifying zum Rapport bei den Stewards antreten. Er war zum Wiegen reingeholt worden, stellte während des Wiegens jedoch nicht seinen Motor ab und zerstörte beim Rausfahren auch noch die Waage. Der Fall wurde zunächst an die Rennkommissare weitergeleitet. Vettel wurde nach der Auswertung des Vorfalls verwarnt und mit einer Geldstrafe von 25.000 Euro belegt. Auch Hamilton sorgte während des Qualifyings für Aufsehen, als er eine Runde des Williams-Piloten Sergej Sirotkin behinderte. Beinahe kam es zur Kollision. Eine Ermittlung wurde nicht aufgenommen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hamilton steht bereits seit dem letzten Rennen in Mexiko als Weltmeister 2018 fest, es geht in den beiden verbleibenden Rennen aber noch um den Titel in der Konstrukteurs-WM. Sebastian Vettel und sein Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen müssen bei noch 86 zu vergebenden Punkten alleine in Interlagos mindestens 13 Punkte auf Hamilton und Bottas gutmachen, sonst geht der Teamtitel zum fünften Mal in Folge an Mercedes.

ngo/dpa/sid