Formel 1 Hamilton startet in Mexiko von Platz eins

Die nächste Poleposition für den Weltmeister: Lewis Hamilton wird in Mexiko als Erster ins Rennen gehen, gefolgt von Teamkollege Nico Rosberg. Ferrari enttäuschte im Qualifying.


Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist im Qualifying zum Großen Preis von Mexiko die schnellste Runde gefahren. Damit startet der Weltmeister im Rennen am Sonntag (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) von der Poleposition. Hamilton umrundete die Strecke in Mexiko-Stadt in 1:18,704 Minuten. Sein Teamkollege Nico Rosberg wird ebenfalls aus der ersten Reihe an den Start gehen, er fuhr die zweitbeste Zeit (1:18,958 Minuten).

Damit hat Hamilton für das Rennen einen leichten Vorteil und gute Chancen, im Kampf um den WM-Titel näher an Rosberg heranzurücken. Theoretisch kann der Deutsche nämlich schon am Sonntag Weltmeister werden. Dafür müsste Rosberg, aktuell 26 Punkte vor Hamilton, jedoch gewinnen, während sein Teamkollege ein schlechteres Ergebnis als Platz neun erreicht.

Unmittelbar hinter den Mercedes folgen die beiden Red-Bull-Piloten von Max Verstappen (Platz drei, 1:19,054) und Daniel Ricciardo (Platz vier, 1:19,133). Ferrari hingegen enttäuschte. Nach den ersten zwei Trainingseinheiten war Sebastian Vettel noch . Im Qualifying reichte es für den ehemaligen Weltmeister nur für Rang sieben, er blieb noch hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen, der auf Platz sechs fuhr (1:19,376 Minuten).

Eine Überraschung war die gute Leistung von Nico Hülkenberg, der Deutsche schaffte die fünftschnellste Zeit (1:19,330) und startet damit vor den beiden Ferrari. Eine gute Leistung zeigte auch Pascal Wehrlein im Manor mit Platz 14.

Zur Überischt über alle Zeiten und Platzierungen geht es .

Formel-1-Saison 2016
Die Teams und Fahrer
Mercedes
Lewis Hamilton und Nico Rosberg
Ferrari
Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen
Williams
Felipe Massa und Valtteri Bottas
Red Bull
Daniel Ricciardo und Max Verstappen
Force India
Nico Hülkenberg und Sergio Pérez
Renault
Kevin Magnussen und Jolyon Palmer
Toro Rosso
Daniil Kwjat und Carlos Sainz jr.
Sauber
Marcus Ericsson und Felipe Nasr
McLaren Honda
Fernando Alonso und Jenson Button
Manor
Rio Haryanto und Pascal Wehrlein
Haas
Romain Grosjean und Esteban Gutierrez
Der Rennkalender
20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (as-Sachir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montréal)
19. Juni: Europa (Baku)
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Großbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Mogyoród)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur (Singapur)
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Japan (Suzuka)
23. Oktober: USA (Austin)
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Interlagos)
27. November: Abu Dhabi (Yas-Insel)
Die Rekorde
Die meisten WM-Titel
Michael Schumacher (7)
Die meisten Grand-Prix-Siege
Michael Schumacher (91)
Die meisten Siege in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 13)
Die meisten Start-Ziel-Siege
Ayrton Senna (19)
Die meisten Podestplätze
Michael Schumacher (155)
Die meisten Podestplätze in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 17)
Die meisten Polepositions
Michael Schumacher (68)
Die meisten Polepositions in einer Saison
Sebastian Vettel (15)
Die schnellsten Rennrunden
Michael Schumacher (77)
Die meisten Grand-Prix-Starts
Rubens Barrichello (323)

aev



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.