Formel 1 in Portugal Schumacher-Rekord übertroffen - Hamilton feiert 92. Karrieresieg

Lewis Hamilton ist alleiniger Grand-Prix-Rekordhalter. Der britische Formel-1-Rennfahrer fuhr beim Großen Preis von Portugal seinen 92. Karrieresieg ein und liegt nun vor Michael Schumacher.
Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton: 92. Siege

Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton: 92. Siege

Foto:

JOSE SENA GOULAO / AFP

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Portugal gewonnen. Beim Formel-1-Rennen auf dem Kurs bei Portimão siegte der WM-Führende im Mercedes vor Teamkollege Valtteri Bottas und Red-Bull-Pilot Max Verstappen.

Hamilton brach damit zudem einen Siegrekord des ehemaligen deutschen Ferrari-Piloten Michael Schumacher. Mit nun 92 Karrieresiegen hat Hamilton einen Triumph mehr als Schumacher. Der Brite kann zudem in dieser Saison auch nach WM-Siegen gleichziehen. Schumacher hat sieben, Hamilton sechs.

"Kompliment, Lewis, du hast Geschichte geschrieben", funkte die Mercedes-Box nach der Zieldurchfahrt ins Cockpit ihres Rekordfahrers. "Danke, Jungs, danke, ohne euch wäre das alles nicht möglich", antwortete dieser: "Ich bin so stolz auf euch alle."

Bottas hat als Zweiter fast 26 Sekunden Rückstand

Hamiltons Sieg war ungefährdet. Mercedes-Kollege Bottas hatte fast 26 Sekunden Rückstand. Es war der vierte Doppelsieg für den Rennstall in dieser Saison. Sebastian Vettel im Ferrari wurde Zehnter.

Zum Start des Rennens gab es einen kurzen Regenschauer, der das Feld kurzzeitig durcheinanderwirbelte. Hamilton, der am Start in Führung gegangen war, fiel zunächst hinter Bottas und den Spanier Carlos Sainz im McLaren auf Platz drei zurück.

Kurz vor dem Ende der ersten Runde übernahm Sainz sogar die Führung und überraschte mit zwei Rundenbestzeiten, ehe seine Reifen abbauten. In der sechsten Runde löste Bottas den Spanier an der Spitze ab, in der 20. Runde eroberte Hamilton die Führung zurück.

In der Gesamtwertung baute Hamilton mit seinem achten Sieg im zwölften Saisonrennen seine Führung auf Bottas weiter aus: Mit 256 Punkten beträgt sein Vorsprung auf den Finnen bereits 77 Zähler.

bka/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.