SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Juli 2018, 16:37 Uhr

Formel 1

Verstappen gewinnt in Österreich, Vettel übernimmt WM-Spitze

Was für ein verrücktes Rennen! Max Verstappen hat den Großen Preis von Österreich gewonnen. Sebastian Vettel ist nach den Ausfällen beider Mercedes-Piloten nun wieder Führender der Gesamtwertung.

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat sich in einem ereignisreichen Rennen im österreichischen Spielberg den Sieg vor den Ferraris von Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel gesichert. Die beiden Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Lewis Hamilton schieden aufgrund technischer Probleme aus, deshalb steht Vettel nun wieder an der WM-Spitze. In der Gesamtwertung liegt Vettel (146 Punkte) nach neun von 21 Rennen mit einem Punkt vor Hamilton. "Es ist ein positiver Tag, es hätte aber noch besser laufen können", sagte der Deutsche.

Der Start verlief spektakulär: Hamilton überholte den auf der Poleposition gestarteten Teamkollegen Bottas und fuhr auf Platz eins vor. Kurzzeitig sah es sogar so aus, als sollte Räikkönen von den ultrasoften Reifen profitieren und die Führungsposition übernehmen. Die Mercedes-Piloten verteidigten jedoch die Plätze eins und zwei - zunächst.

Für Bottas war das Rennen kurz danach allerdings beendet. Der Wagen des Finnen hatte Hydraulik-Probleme. Bottas musste seinen Boliden abstellen - es folgte eine virtuelle Safety-Car-Phase. Diese nutzten sowohl die beiden Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Verstappen als auch Räikkönen für einen Boxenstopp. Hamilton wechselte erst danach seine Reifen und kam als Vierter aus der Box. Nachdem das Team Hamilton den Strategiefehler per Funk mitteilte, antwortete der Brite: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich verstehe das einfach nicht."

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll"

In der 39. Runde folgte der nächste Rückschlag für Mercedes: Vettel schob sich durch ein starkes Überholmanöver an Hamilton vorbei. Kurz zuvor hatte Vettels Teamkollege Räikkönen bereits Ricciardo überholt. Nachdem zu Beginn des Rennens alles nach einem Mercedes-Doppelsieg ausgesehen hatte, hatten die Ferraris nur noch Verstappen vor sich.

17 Runden vor Schluss musste Ricciardo seinen Wagen auf Platz vier liegend abstellen. Der Red Bull konnte aufgrund eines Getriebeschadens nicht mehr weiterfahren. Ricciardo schied an seinem 29. Geburtstag vorzeitig aus.

In der Schlussphase verteidigte Verstappen seine Führung vor Räikkönen und Vettel. "Es ist toll, hier zu gewinnen vor so vielen niederländischen Fans", sagte Verstappen: "Das war ein großartiger Tag für mich, es kann gern so weitergehen."

Hamilton schied aufgrund eines Motorschadens in der 64. Runde aus - und rundete damit ein enttäuschendes Wochenende aus Sicht von Mercedes ab.

mru

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung