»Ich liebe dieses Team« Formel-1-Weltmeister Verstappen verlängert langfristig bei Red Bull

Im Dezember feierte Max Verstappen in einem dramatischen Finale seinen ersten WM-Titel. An ein Ende der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Red Bull denkt der Niederländer noch lange nicht.
Max Verstappen nach seinem WM-Triumph im Dezember

Max Verstappen nach seinem WM-Triumph im Dezember

Foto: Mark Thompson / Getty Images

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat seinen Vertrag bei Red Bull um weitere fünf Jahre bis Ende 2028 verlängert. »Ich liebe dieses Team, und das letzte Jahr war einfach unglaublich. Unser Ziel, seitdem wir 2016 zusammenkamen, war es, die Meisterschaft zu gewinnen, und das haben wir geschafft, also geht es jetzt darum, die Nummer eins langfristig auf dem Auto zu halten«, erklärte der 24-jährige Niederländer. Verstappens aktueller Vertrag lief Ende 2023 aus.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner erklärte: »Unser unmittelbarer Fokus liegt darauf, den Weltmeistertitel von Max zu behalten, aber dieser Vertrag zeigt auch, dass er ein Teil der langfristigen Planung des Teams ist.«

Red Bull lässt sich die Unterschrift einiges kosten. Der Vertrag soll dem 24-Jährigen laut der niederländischen Tageszeitung »De Telegraaf« jährlich zwischen 40 und 50 Millionen Euro garantieren. Es wäre fast eine Verdopplung seines bisherigen Salärs.

13 Jahre bei Red Bull?

Verstappen hatte seinen Wunsch nach einem langfristigen Verbleib bei Red Bull bereits nach dem kontroversen Saisonfinale 2021 in Abu Dhabi geäußert. »Es gibt keinen Grund für einen Abschied. Ich möchte noch lange für dieses Team fahren«, hatte er gesagt.

Der Niederländer fährt seit 2015 in der Formel 1. Im Red-Bull-Cockpit sitzt er seit 2016 und gewann darin seither 20 Rennen. »Seit wir zusammenarbeiten, war es unser Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen. Das haben wir geschafft«, sagte Verstappen, der in der bevorstehenden Saison 2022 mit der »1» auf den Boliden seinen Titel verteidigt.

Die Startnummer mit Symbolcharakter will Verstappen so oft wie möglich beanspruchen. Chancen dafür bieten sich genug. Sollte er seinen Vertrag tatsächlich erfüllen, würde Verstappen 13 Jahre für Red Bull am Steuer sitzen. Der größte Konkurrent Verstappens, der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton, geht in diesem Jahr mit Mercedes in seine zehnte Saison.

bam/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.