Formel 1 Wehrlein wechselt zu Sauber

Mercedes wird in der kommenden Saison wohl keinen deutschen Formel-1-Piloten beschäftigen. Pascal Wehrlein hat sich für einen Wechsel zum Schweizer Sauber-Rennstall entschieden.
Pascal Wehrlein

Pascal Wehrlein

Foto: Diego Azubel/ dpa

Pascal Wehrlein wird in der neuen Formel-1-Saison nicht für Mercedes, sondern für den Sauber-Rennstall fahren. Wie das Schweizer Team mitteilte, wird der 22-Jährige 2017 an der Seite des Schweden Marcus Ericsson an den Start gehen. Wehrlein hatte in der vergangenen Saison sein Formel-1-Debüt für Manor gegeben und beim Grand Prix von Österreich seinen bislang einzigen Punkt geholt.

"Unser Ziel ist, dass wir uns als Team im Mittelfeld etablieren und regelmäßig in die Punkte fahren können", teilte Wehrlein auf der Sauber-Homepage mit: "Ein großes Dankeschön für die Unterstützung geht natürlich auch an Mercedes."

Damit scheint der Weg zu den Silberpfeilen für den Finnen Valtteri Bottas endgültig frei. Williams-Pilot Bottas galt zuletzt bereits als großer Favorit auf den Job bei Mercedes, die Bekanntgabe seines Wechsels scheint nun lediglich eine Frage der Zeit. Mercedes-Junior Wehrlein hatte sich zunächst Hoffnung auf den vakanten Platz beim Werksteam machen dürfen, nachdem Weltmeister Rosberg seine Karriere Anfang Dezember völlig überraschend beendet hatte.

rae/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.