Formel 1 Red-Bull-Teamchef kritisiert geplanten Rekord-Rennkalender

22 Rennen in einem Jahr sieht der vorläufige Rennkalender für die kommende Formel-1-Saison vor. Zu viele, findet Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Das sei "über der Grenze". Der Chef von Weltmeister Sebastian Vettel erwartet daher noch Änderungen.
Red-Bull-Teamchef Horner (l.), Weltmeister Vettel: "Große Belastung"

Red-Bull-Teamchef Horner (l.), Weltmeister Vettel: "Große Belastung"

Foto: Mark Thompson/ Getty Images
Kennen Sie unsere Newsletter?
Foto: SPIEGEL ONLINE
bka/dpa/sid