SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

03. Oktober 2013, 12:10 Uhr

Formel 1

Rosberg kritisiert Vettel für "Eier-Aussage"

"Er sollte sich weniger Gedanken über meine Eier machen und mehr auf sich selbst gucken": Mit klaren Worten hat Mercedes-Pilot Nico Rosberg die Aussage von Sebastian Vettel gekontert, andere Teams würden nicht so hart arbeiten wie Red Bull. Der Weltmeister fühlt sich plötzlich falsch verstanden.

Hamburg - Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist sauer auf Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Als "abgehoben" und "sehr unangemessen" bezeichnete Rosberg am Donnerstag einen Kommentar des Red-Bull-Piloten nach dessen Sieg beim vergangenen Rennen in Singapur. Weil Vettel bei der Siegerehrung erneut ausgepfiffen worden war, hatte er den möglicherweise Neid provozierenden Erfolg seines Teams mit dem Satz erklärt: "Wenn andere die Eier in den Pool hängen lassen, arbeiten wir immer noch hart für ein starkes Rennen."

Vor dem Großen Preis von Südkorea am Sonntagmorgen (8 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) konterte Rosberg nun: "Er sollte sich weniger Gedanken über meine Eier machen und mehr auf sich selbst gucken." Wegen des Spruchs wolle er Vettel noch zur Rede stellen, kündigte der Mercedes-Fahrer an. Der Red-Bull-Pilot laufe "ganz klar" Gefahr, den Respekt seiner Kollegen durch derartige Aussagen zu verspielen. "Mein Team arbeitet sich den Hintern ab", versicherte Rosberg.

Vettel hatte kurz zuvor bereits versucht, seinen Kommentar zu relativieren. "Es ging nicht darum, gegen einen anderen etwas zu sagen, sondern zu zeigen, dass unser Erfolg nicht von ungefähr kommt. Wir sind eines der fleißigsten Teams", sagte der WM-Spitzenreiter. Vor dem 14. von 19 Saisonrennen in Yeongam führt Vettel die Gesamtwertung mit 60 Punkten Vorsprung auf Ferrari-Pilot Fernando Alonso an und ist auf dem besten Weg zu seinem vierten Titel in Serie.

ham/sid/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung