Großer Preis von Bahrain Rosberg startet von der Pole-Position

Beste Ausgangsposition für Nico Rosberg: Der Deutsche im Mercedes sicherte sich beim Qualifying des Großen Preises von Bahrain die Pole-Position. Direkt hinter ihm rangiert Sebastian Vettel. Pech hatte Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton.

Mercedes-Pilot Rosberg: Zum zweiten Mal in seiner Karriere auf der Pole-Position
Getty Images

Mercedes-Pilot Rosberg: Zum zweiten Mal in seiner Karriere auf der Pole-Position


Hamburg - Mercedes-Pilot Nico Rosberg (1:32,330 Minuten) geht beim Großen Preis von Bahrain am Sonntag (14 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE, TV: RTL und Sky) von Startplatz eins ins Rennen. Der Deutsche sicherte sich im Qualifying auf dem 5,412 Kilometer langen Kurs in der Wüste von Sakhir überraschend die zweite Pole-Position seiner Karriere.

Weltmeister Sebastian Vettel startet im Red Bull als Zweiter (1:32,584) in das vierte Rennen der Formel-1-Saison. Dritter wurde Ferrari-Pilot Fernando Alonso (Spanien/1:32,667) vor Lewis Hamilton im zweiten Mercedes und Mark Webber im zweiten Red Bull.

Hamilton wird allerdings fünf Ränge nach hinten strafversetzt, Webber drei. Dadurch darf Adrian Sutil vom sechsten Rang starten. Nico Hülkenberg (1:33,976) musste sich im Sauber mit Platz 14 zufriedengeben.

"Ich bin sehr, sehr glücklich, das ist ein phantastisches Ergebnis. Morgen wird es aber ein hartes Rennen, es wird wieder sehr stark auf die Reifen ankommen", sagte Rosberg. "Ich bin überhaupt nicht enttäuscht, das war heute Nicos Tag", sagte Vettel: "Selbst mit einer perfekten Runde hätte ich ihn nicht schlagen können. Die erste Startreihe ist ein sehr gutes Ergebnis."

Rosbergs Silberpfeil-Kollege Hamilton muss nach einer Strafversetzung wegen eines unerlaubten Getriebewechsels von Platz neun ins Rennen gehen. Kimi Räikkönen kam im Lotus nicht über Startplatz acht hinaus.

aha/sid/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon-facebook-10000140154 20.04.2013
1. ich gönne ihm das
Zitat von sysopGetty ImagesBeste Ausgangsposition für Nico Rosberg: Der Deutsche im Mercedes sicherte sich beim Qualifying des Großen Preises von Bahrain die Pole-Position. Direkt hinter ihm rangiert Sebastian Vettel. Pech hatte Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton. http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-rosberg-startet-in-bahrain-von-der-pole-position-a-895561.html
Ich bin keine Fan von Rosberg aber ich freue mich für ihn. Ich gönne ihm auch den Sieg, schon allein deshalb weil ihn die sogenannten Experten nicht auf der Liste haben. Wenn ich lese wie jetzt schon spekuliert wird wer am Ende der Saison vorne ist ärgert mich das gewaltig. Aus meiner Sicht kommen eine ganze Reihe von Fahrern und Teams dafür in Frage. Ich freue mich jedes Mal wenn beim Qualifying auch andere Fahrer als die der 5 Topteams unter die ersten 10 kommen.
tadelicious 20.04.2013
2. Tja
Wenn Hamilton irgendwie auf 2 kommt wird Mercedes alles so drehen das ein Positionswechsel zustande kommt. Würde mich an seiner Stelle nicht so freuen, eher hoffen das Hamilton ausfällt damit er auch mal erster werden darf.
totalmayhem 20.04.2013
3.
Zitat von tadeliciousWenn Hamilton irgendwie auf 2 kommt wird Mercedes alles so drehen das ein Positionswechsel zustande kommt. Würde mich an seiner Stelle nicht so freuen, eher hoffen das Hamilton ausfällt damit er auch mal erster werden darf.
Manchmal landet Massa ja auch vor Alonso im Qualifying, macht aber nix, die Rangordnung ist bekanntlich vertraglich geregelt. ;) Wenn Hamilton nicht ausfaellt, landet er vor Rosberg. Mercedes is noch nicht konstant genug, als dass sie es sich leisten koennen, frueh in der Saison Punkte im Kampf um die Fahrerwertung zu verschenken.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.