Nach knapp 30 Jahren RTL gibt Formel-1-Berichterstattung auf

Seit 1991 überträgt RTL die Formel 1, zum Saisonende ist Schluss. Die Rennserie könnte künftig ausschließlich im Pay-TV gezeigt werden.
Reporter Kai Ebel (M.), hier im Gespräch mit Fahrer Sebastian Vettel, ist das Gesicht der Formel 1 bei RTL

Reporter Kai Ebel (M.), hier im Gespräch mit Fahrer Sebastian Vettel, ist das Gesicht der Formel 1 bei RTL

Foto: imago images/Motorsport Images

Die Formel 1 wird ab der kommenden Saison nicht mehr live im Programm von RTL zu sehen sein. Das gab der TV-Sender bekannt. RTL hatte die wichtigste Motorsport-Serie seit 1991 übertragen. Der Ausstieg des Senders könnte das Ende für die Formel 1 im Free-TV bedeuten.

"Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe. Ein Hauptkonkurrent, der die Formel 1 seit Jahren parallel zu RTL überträgt, ist Sky.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es wird spekuliert, dass der Pay-TV-Sender sich die Rechte ab der kommenden Saison, die am 5. Juli mit dem Großen Preis von Österreich starten soll, nun exklusiv gesichert hat. In Großbritannien besitzt Sky bereits die exklusiven Live-Rechte für die Rennserie und zeigt seit 2019 alle Rennen, bis auf den Großen Preis von Großbritannien, ausschließlich im Pay-TV. Vom Unternehmen gab es bislang keine Stellungnahme.

Die quotenstärksten Jahre hatte die Formel 1 bei RTL während der erfolgreichen Jahre von Michael Schumacher. Zuletzt hatte sich die Quote stabilisiert, lag im Vorjahr im Durchschnitt aller 21 Saisonrennen bei 4,05 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 23,2 Prozent.

Im Sportbereich hält RTL aktuell die Rechte für Spiele der Fußball-Nationalmannschaft und hatte sich zuletzt Rechte für die Europa League und die neu geschaffene Europa-Conference-League gesichert.

tip/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.