Formel 1 Sauber trennt sich von Teamchefin Kaltenborn

Sie war die erste Frau an der Spitze eines Formel-1-Rennstalls. Jetzt verlässt Monisha Kaltenborn Sauber. Das bestätigte der Teammanager kurz vor dem Großen Preis von Aserbaidschan.
Monisha Kaltenborn (links) mit Pascal Wehrlein

Monisha Kaltenborn (links) mit Pascal Wehrlein

Foto: Dan Istitene/ AFP

Monisha Kaltenborn ist offenbar nicht mehr Teamchefin des Formel-1-Teams Sauber. Wie unterschiedliche internationale Medien übereinstimmend berichten, gehen die Österreicherin und der Schweizer Rennstall mit sofortiger Wirkung getrennte Wege.

Teammanager Beat Zehnder bestätigte, dass er und Technikdirektor Jörg Zander für den bevorstehenden Großen Preis von Aserbaidschan in Baku am Sonntag (15 Uhr; TV: RTL / Sky; Liveticker SPIEGEL ONLINE) die Führung des Teams übernehmen werden.

Kaltenborn war seit 1998 in verschiedenen Funktionen für das Sauber-Team tätig und leitete die Geschäfte, seit sich Gründer Peter Sauber 2012 zurückgezogen hatte. Damit war sie die erste Frau an der Spitze eines Formel-1-Rennstalls.

Sauber konnte in dieser Saison erst vier Punkte sammeln, nachdem Pascal Wehrlein beim Großen Preis von Spanien in Barcelona auf den achten Platz gefahren war. Sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson schaffte es bislang nicht in die Punkte.

mmm/sid/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.