Formel 1 Schumacher reist nicht nach Amerika

Wegen der Terroranschläge in New York und Washington sagt Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher seinen USA-Urlaub ab.


Michael Schumacher: Derzeit keine Lust auf die USA
DPA

Michael Schumacher: Derzeit keine Lust auf die USA

Hamburg - Ursprünglich wollte Schumacher mit seiner Familie im Anschluss an das für den 30. September terminierte Rennen in Indianapolis in den USA Ferien machen. Doch die Anschläge in New York und Washington haben den 32-Jährigen dazu bewogen, seine Reise zu stornieren, meldet die "Bild"-Zeitung.

Schumacher, der bereits im vergangenen Jahr in Amerika Urlaub gemacht hatte, wird jedoch beim vorletzten Formel-1-Rennen dieser Saison in Indianapolis starten. Anschließend will der Ferrai-Pilot die USA so schnell wie möglich verlassen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.