Formel 1 Vettel startet in Singapur von der Poleposition

Das ist neu: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist im Qualifying zum Großen Preis von Singapur die schnellste Zeit gefahren. Erstmals in dieser Saison geht damit kein Mercedes von der Poleposition ins Rennen.
Ferrari-Pilot Vettel: Schnellster Mann in Singapur

Ferrari-Pilot Vettel: Schnellster Mann in Singapur

Foto: Diego Azubel/ dpa

Wird das etwa ein spannendes Formel-1-Rennen? Nicht Lewis Hamilton, nicht Nico Rosberg, sondern Sebastian Vettel hat sich beim Qualifying zum Großen Preis von Singapur am Sonntag (14 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: Sky und RTL) die Poleposition gesichert. Der Ferrari-Pilot war schneller als Daniel Ricciardo (Red Bull) und Teamkollege Kimi Räikkönen. Der viermalige Weltmeister ließ die WM-Dominatoren von Mercedes klar hinter sich.

Weltmeister Hamilton kam auf Rang fünf, Rosberg, der zuletzt in Monza kurz vor Ende mit einem Motorschaden ausgefallen war, wurde nur Sechster. Erstmals in diese Saison geht damit kein Mercedes vom ersten Startplatz in einen Grand Prix. Für Ferrari war es in der Formel 1 die erste Pole seit mehr als drei Jahren. "Ja, Leute, fantastischer Job", jubelte Vettel am Boxenfunk.

Für Mercedes endete dagegen eine ganz besondere Serie: Seit Einführung der Turbo-Motoren zur Saison 2014 war die Pole immer an Silber gegangen, auch Felipe Massa (Brasilien) hatte 2014 in Spielberg in seinem Williams ein Mercedes-Aggregat im Heck. Die restlichen 30 Poles teilten sich Hamilton (18) und Rosberg (12).

In der Gesamtwertung der aktuellen Saison führt Hamilton nach 12 von 19 Rennen mit 252 Punkten vor Rosberg (199).

Formel-1-Saison 2015

chp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.