Formel 1 Spa weiterhin aus dem Rennen

Der Große Preis von Belgien wird nicht wieder in den Formel-1-Kalender aufgenommen.


London - Der Versuch belgischer Geschäftsleute, den WM-Lauf auf juristischem Weg in die Ardennen zurückzuholen, scheiterte am Donnerstag vor einem Gericht in Verviers.

Die Kläger hatten argumentiert, dass die Absetzung des Rennens durch den Automobil-Weltverband Fia ein unerlaubter Eingriff in kommerzielle Belange gewesen sei.

Die Formel 1 hatte sich aus Spa zurückgezogen, nachdem Belgien ein generelles Tabak-Werbeverbot erlassen hatte. Die Zigaretten-Industrie ist einer der wichtigsten Sponsoren im F1-Geschäft.

Die Fia begrüßte die Gerichtsentscheidung. Der Weltverband bezeichnete die Klage als "Verschwendung von Geld und Zeit".

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.