Formel-1-Tests in Valencia Nur Alonso schneller als Vettel

Sebastian Vettel ist bei den ersten Testfahrten der Formel 1 in Valencia schon wieder schnell unterwegs. Am zweiten Tag lag nur ein weiterer Weltmeister vor dem Red-Bull-Piloten. Auch für Mercedes lief es nach der Panne am Vortag deutlich besser.

Red-Bull-Pilot Vettel: Hinter Alonso auf Platz zwei
AP

Red-Bull-Pilot Vettel: Hinter Alonso auf Platz zwei


Hamburg - Sebastian Vettel hat auch am zweiten Tag der Testfahrten im spanischen Valencia überzeugt. Der Red-Bull-Pilot war auf dem Circuit Ricardo Tormo nur 0,307 Sekunden langsamer als der Beste, Ferrari-Fahrer Fernando Alonso. Den ersten Testtag hatte Vettel noch vor dem Weltmeister von 2005 und 2006 als Schnellster abgeschlossen.

Nur Vorletzter wurde Mark Webber, der am Nachmittag von Vettel den neuen Red-Bull-Renault übernommen hatte. Weil es lange dauerte, den Sitz für den Australier perfekt anzupassen, kam er lediglich auf 16 Runden und war 3,7 Sekunden langsamer als sein Teamkollege.

Besser als am ersten Tag lief es für das Mercedes-Team. Nico Rosberg fuhr immerhin 69 Runden und wurde Siebter. Am Dienstag hatte noch ein Hydraulikproblem am neuen Silberpfeil dafür gesorgt, dass Rosberg nur neun und Teamkollege Michael Schumacher lediglich 15 Runden absolvieren konnte. Direkt hinter Rosberg platzierte sich Timo Glock im alten Virgin auf dem achten Platz.

Hinter dem neuen Force-India-Stammpiloten Paul di Resta kam Lewis Hamilton im McLaren auf Platz vier. Timo Glock war bei seinem achten Platz im Marussia-Virgin wie Hamilton und di Resta noch in einem Auto aus dem Vorjahr unterwegs.

ged/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hannovernews 02.02.2011
1. Und Vettel wird trotzdem schneller sein während der Saison ;-)
Mit dem Wagen und dem V8-Aggregat http://www.autonews-123.de/renault-sport-f1-startet-in-die-formel-1-saison-2011/ wird Vettel nicht mehr zu stoppen sein. Da kann Alonso dann hinterherschauen und Schumacher fährt sowieso hinten mit.
derflieger 02.02.2011
2. -
Gestern war Vettel so stolz Erster, dabei hat Alonso erst heute Gas gegeben. Ich denke, dieses Jahr wird es wieder ein Ferrari-RedBull Duell geben, mit dem Unterschied, das Ferrari diesmal von Anfang an mitredet. Der Mercedes scheint auch 2011 wieder kein absoluter Top-Renner zu sein, obwohl es mit dem Teufel zugehen müsste, würden die Stuttgarter im Jubiläumsjahr erneut so gedemütigt werden wie letzte Saison. Wie dem auch sei, bisher hat noch keiner die Karten voll aufgedeckt.
pedro020 02.02.2011
3. Vettel
Ach Du liebe Zeit. Geht das schon wieder los, das Geplänke mit Alonso. Der soll mal lieber Dreirad fahren, als sich Formel 1 Pilot zu versuchen. Werde nie die Attacke gegen Michael vergessen damals in Monaco. Zum Glück gibt es das kolumbianische Gegenstück Juan Pablo Montoya in der Formel 1 nicht mehr.
nandogo 03.02.2011
4. como?
Zitat von pedro020Ach Du liebe Zeit. Geht das schon wieder los, das Geplänke mit Alonso. Der soll mal lieber Dreirad fahren, als sich Formel 1 Pilot zu versuchen. Werde nie die Attacke gegen Michael vergessen damals in Monaco. Zum Glück gibt es das kolumbianische Gegenstück Juan Pablo Montoya in der Formel 1 nicht mehr.
Was haben sie denn geraucht?? Alonso ist der beste fahrer momentan auf dem grid. Er war der einzige, der letzte saison in einem unterlegenem auto den Roten Bullen die stirn bieten konnte. Aber der stachel sitzt immer noch tief, weil er den Kerpener in rente geschickt hat, wo er auch besser geblieben waere. Es wird wieder ein kampf zwischen drei teams geben: ferrari- red Bull- McLaren. MGP traue ich keinen grossen sprung zu. Die haben einfach keine faehigen leute und damit sind nicht unbedingt die fahrer gemeint, obwohl die untervertragnahme von Schumi ein grosser fehler war.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.