Frentzen Geheimnis des Jordan gelüftet

Für viele überraschend lieferte Heinz-Harald Frentzen am Samstag im Qualifying zum Großen Preis von Australien eine großartige Leistung ab.


Melbourne- Nachdem er sich als Viertschnellster für den Großen Preis von Australien qualifiziert hatte, wirkte Heinz-Harald Frentzen gelöst. Endlich, so der 33-jährige, sei das Geheimnis des Jordan EJ11 gelüftet worden. "Bis jetzt habe ich nicht wirklich über unser Auto reden wollen. Ich wollte abwarten und sehen, wie die Performance unter Wettbewerbsbedingungen sein würde. Jetzt konnten alle sehen, dass es schnell ist", erklärte Frentzen nach dem Qualifying zum Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne.

Das Gesamtergebnis für den Rennstall von Eddie Jordan konnte sich am Samstag sehen lassen. Frentzens Teamkollege Jarno Trulli steuerte den zweiten Jordan auf Platz sieben. Nach einem völlig verkorksten letzten Jahr ist zumindest der Auftakt für die Drittplatzierten der Konstrukteurswertung von 1999 bisher erfreulich verlaufen. Der Deal mit Motorenlieferant Honda scheint sich auszuzahlen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.