Glamour-Rennen Formel 1 flirtet mit Las Vegas

Überraschende Pläne des Formel-1-Chefs: Bernie Ecclestone liebäugelt damit, ein Rennen in Las Vegas zu veranstalten. Schon im nächsten Jahr könnte das Spektakel losgehen, die Strecke habe er sogar auch schon im Kopf.


Las Vegas - "Am besten würde das Rennen auf dem Strip in Nähe all der großen Casinos stattfinden", sagte Ecclestone in einem Interview mit dem italienischen Magazin "AutoSprint".

Zockerparadies Las Vegas: Formel-1-Rennen auf dem Strip?
AP

Zockerparadies Las Vegas: Formel-1-Rennen auf dem Strip?

Bisher findet in Indianapolis das einzige Formel-1-Rennen in den USA statt. Der Vertrag der Rennserie der Stadt läuft nach dem Grand Prix am 2. Juli dieses Jahres aus. Der Indianapolis Motor Speedway will erst danach über eine mögliche Verlängerung des Kontraktes entscheiden. Die Streckenbesitzer wollen noch abwarten, ob nach dem Skandalrennen 2005, bei dem nach Reifenproblemen nur sechs Autos angetreten waren, in diesem Jahr ein größeres Feld in Indianapolis startet.

Die Formel 1 hatte bereits 1982 in Las Vegas gastiert. Damals fand ein Rennen auf dem Parkplatz des Casinos Caersars Palace statt. Der Bürgermeister von Las Vegas, Oscar Goodmann, und Casino-Mogul Steve Wynn hatten in der Vergangenheit wiederholt Interesse an der Austragung eines Rennens bekundet.

jto/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.