Grand Prix von Ungarn Nur Blessuren bei Unfallopfer Firman

Er raste mit 200 Stundenkilometern in einen Reifenstapel. Doch Ralph Firman hatte im Freien Training zum Großen Preis von Ungarn Glück im Unglück. Der Jordan-Pilot erlitt nur leichte Verletzungen. Für den Briten wird am Sonntag ein Lokalmatador das Rennen in Budapest bestreiten.
Mehr lesen über