Karrieresprung Winkelhock darf bei Midland testen

Markus Winkelhock arbeitet sich in seiner Motorsportkarriere schrittweise nach oben. Der frühere DTM-Fahrer steht vor einem Vertragsabschluss beim Formel-1-Team Midland als Testfahrer.


Hamburg - Dies bestätigte Winkelhock, 25 Jahre alter Sohn des 1982 tödlich verunglückten Formel-1-Piloten Manfred Winkelhock. Der ehemalige DTM-Pilot werde zunächst für ein Jahr bei Midland unterschreiben, teilt er mit. Geplant sei, dass Winkelhock als Testfahrer eingesetzt werde. Unklar ist allerdings noch, ob der Deutsche auch im Freitags-Training zum Zuge kommen werde. "Das hängt von den Sponsoren ab", so Winkelhock.

Rennfahrer Winkelhock: An den Renn-Freitagen im Einsatz
DPA

Rennfahrer Winkelhock: An den Renn-Freitagen im Einsatz

Trotzdem ist der 25-Jährige froh, eine Chance in der Formel 1 zu bekommen. "Das ist ein erster Schritt", sagt er. "Ich will mich mit Leistung empfehlen." Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Winkelhock für das Jordan-Nachfolgeteam Testfahrten auf dem Kurs in Jerez (Spanien) Testfahrten absolviert.

In der Saison 2006 steht Winkelhock damit als bislang fünfter deutscher Fahrer bei einem Formel-1-Team unter Vertrag. Neben den Brüdern Michael und Ralf Schumacher bei Ferrari und Toyota sowie Nick Heidfeld bei BMW-Sauber schaffte GP2-Champion Nico Rosberg bei Williams den Sprung in die Motorsport-"Königsklasse".



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.