Knieoperation Räikkönen muss einen Monat aussetzen

In den kommenden Wochen wird Kimi Räikkönen auf seine Trainingsrunden verzichten müssen. Der vergangene WM-Saison knapp geschlagene McLaren-Mercedes-Pilot aus Finnland wurde am Knie operiert.


Hamburg - "Es war kein ernsthafter Eingriff, sondern eine Operation, von der vorher klar war, dass sie nach Saisonende erfolgen muss. Die Operation in Helsinki ist gut verlaufen", sagte heute Räikkönens Sprecherin Anna Sorainen. Räikkönen wurde wegen Verschleißerscheinungen am Meniskus operiert, der Eingriff fand bereits in der vergangenen Woche statt.

F1-Ass Räikkönen: Viel Ruhe nötig
AP

F1-Ass Räikkönen: Viel Ruhe nötig

Die Operation nahm nach Informationen der "Bild"-Zeitung der Mannschaftsarzt des finnischen Olympia-Teams vor. Noch eine Woche muss Räikkönen auf Krücken laufen, anschließend ist weitere Schonung angesagt. Nach der Arthroskopie kann der 26-Jährige im Januar mit den Testfahrten für die neue Saison beginnen.

In der am 16. Oktober in China zu Ende gegangenen WM-Saison hatte Räikkönen hinter Weltmeister Fernando Alonso den zweiten Platz belegt. Der spanische Renault-Pilot kam auf 133 Punkte, Räikkönen erreichte 112. Beide Fahrer hatten jeweils sieben Rennen gewonnen. Der Konstrukteurstitel ging mit 191:182 Punkten ebenfalls an Renault.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.