Malaysia-Grand-Prix Keine Lust auf Formel 1?

Die Organisatoren des zweiten Formel-1-Rennens 2001 haben auf Grund des schleppenden Ticketverkaufs die Notbremse gezogen.


Kuala Lumpur - Am übernächsten Wochenende (18. März) wird es beim zweiten Grand Prix der Saison keine Live-Berichterstattung im malaysischen Fernsehen geben. Zehn Tage vor dem Rennen in Sepang haben die Veranstalter erst 30 Prozent des Kartenkontingents abgesetzt. In den vergangenen beiden Jahren waren zum gleichen Zeitpunkt bereits rund 70 Prozent der 100.000 Karten verkauft.

"Es wird das gesamte Wochenende keine Live-Bilder geben. Wir wollen damit die Leute ermutigen, das Rennen vor Ort zu verfolgen", erklärte Streckenchef Basir Ismail. Er sieht die Schuld bei den Hoteliers, die ihre Zimmerpreise während des Großen Preises von Malaysia oft verdreifachten.

Einige Renn-Offizielle in dem asiatischen Land vermuten in dem Termin die Ursache: Viele Malaysier könnten sich nicht recht für das Spektakel begeistern, da das letzte Rennen auf der Strecke von Sepang erst fünf Monate zurück liege. Zudem sei der März für Ausländer, die 70 Prozent der Zuschauer stellen, der Erfahrung nach kein bevorzugter Monat für Reisen nach Malaysia.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.