McLaren-Mercedes Häkkinen bleibt Silberpfeil-Pilot


Helsinki - Das Rätselraten um die Zukunft des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Mika Häkkinen ist beendet. Der 32 Jahre alte Finne hält McLaren-Mercedes die Treue und wird in der nächsten Saison definitiv im Silberpfeil sitzen. Das bestätigte sein Manager Keke Rosberg der finnischen Zeitung "Iltalehti", nachdem wochenlang Rücktrittsgerüchte die Runde gemacht hatten.

"Ich wäre jetzt bestimmt nicht in Urlaub, wenn bei dem Abkommen zwischen Mika und McLaren noch etwas unklar wäre", meinte Rosberg. Der Weltmeister von 1982 betonte: "Dass McLaren die Verlängerung noch nicht verkündet hat, hat ganz sicher nichts mit Mika zu tun." Häkkinen belegt nach 13 von 17 Saisonrennen mit 21 Punkten nur den fünften Platz im WM-Klassement.

Rund 40 Millionen Mark Jahresgehalt

Die Laufzeit des neuen Kontraktes wollte Rosberg nicht verraten. Häkkinen hatte angeblich um einen Zweijahresvertrag gepokert, der ihm eine Gehaltserhöhung auf rund 40 Millionen Mark pro Jahr garantierten sollte. Häkkinens Teamkollege David Coulthard (Schottland) ist ebenfalls noch nicht offiziell für 2002 bestätigt worden. Die McLaren-Mercedes-Besetzung soll angeblich beim nächsten Rennen am 2. September im belgischen Spa bekannt gegeben werden.

Häkkinen fährt seit neun Jahren für das englische McLaren-Team, gewann in dieser Zeit 19 Grand Prix und zweimal den WM-Titel (1998, 1999). In dieser Saison war der Finne deutlich weniger erfolgreich. So kostete in Barcelona ein Motorschaden wenige Meter vor dem Ziel den sicheren Erfolg, den dann Michael Schumacher abstaubte. Erst im englischen Silverstone feierte Häkkinen am 15. Juli seinen ersten Saisonsieg und beendete damit eine einjährige Durststrecke.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.