Erste Rennserie für Frauen Sprungbrett oder Rückschritt für die Gleichberechtigung?

In Hockenheim feiert die erste internationale Serie für Frauen Premiere. Sie soll zu einer Karriere in der Formel 1 verhelfen. Einige Fahrerinnen sehen darin jedoch einen "historischen Schritt zurück".
Esmee Hawkey

Esmee Hawkey

Foto: Matthias Hangst/Getty Images
SPIEGEL ONLINE
sak/sid/dpa/Reuters