Neuer Kurs Formel 1 fährt nachts in Singapur

Nächstes Neuland für die Rennfahrer: Singapur wird im kommenden Jahr erstmals in seiner Geschichte ein Formel-1-Rennen austragen. Die Königsklasse des Motorsports soll nachts an den Start gehen - dagegen protestieren aber viele Fahrer.


Hamburg - Das Rennen soll im September oder Oktober kommenden Jahres ausgetragen werden. Das teilte Singapurs Industrie- und Handelsminister Iswaran heute auf einer Pressekonferenz mit. Laut Iswaran soll die Veranstaltung als erstes Nachtrennen in die Formel-1-Geschichte eingehen. Das hatten allerdings zahlreiche Rennfahrer im Vorfeld aus Sicherheitsgründen schon abgelehnt.

Streckenmodell: Sicherheit steht an erster Stelle
REUTERS

Streckenmodell: Sicherheit steht an erster Stelle

So müsste gewährleistet werden, dass das eingesetzte Flutlicht nicht ausfällt. "Straßenrennen sind gut für die Show, aber es gibt ein riesiges Sicherheitsproblem in der Nacht. Denn niemand hat daran gedacht, was passiert, wenn plötzlich das Licht ausgehen sollte. Das ist ja kein Fußballmatch, wo man mal so einfach unterbrechen kann, das ist die Formel 1", sagte beispielsweise Weltmeister Fernando Alonso.

Der erste Große Preis von Singapur soll auf einem reinen Stadtkurs in der Nähe der Hafenbucht stattfinden. "Die Sicherheit steht für uns an erster Stelle", sagte Iswaran. Auch wenn es eine "wunderschöne Sache" wäre, das erste Nachtrennen der Welt auszurichten, ginge das nur, wenn alle Seiten davon überzeugt seien, dass dies mit keinerlei Gefahren verbunden sei.

Iswaran: "Wenn wir die Sicherheit für Fahrer und Fans nicht gewährleisten können, dann fahren wir halt am Tag - so wie die anderen Rennen bislang auch." Singapur ist bereits der zweite neue Schauplatz für die Formel 1 im kommenden Jahr. Gestern war die Aufnahme Valencias in den WM-Kalender verkündet worden. Die spanische Hafenstadt hat den Zuschlag für die nächsten sieben Jahre erhalten.

bri/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.