Formel 1 Hülkenberg muss seinen Platz bei Renault räumen

Bisher war die Saison für Nico Hülkenberg bei Renault unbefriedigend. Der Rennstall zieht die Konsequenz und will sich von dem Deutschen trennen. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Für Nico Hülkenberg ist in der kommenden Saison Schluss bei Renault
Photo4 DPA

Für Nico Hülkenberg ist in der kommenden Saison Schluss bei Renault


Der deutsche Formel-1-Rennfahrer Nico Hülkenberg muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Er verliert im kommenden Jahr sein Cockpit bei Renault an den Franzosen Esteban Ocon.

Wie das französische Werksteam am Rande des Großen Preises von Belgien bekannt gab, erhält der 22 Jahre alte Ocon einen Mehrjahresvertrag und wird ab 2020 an der Seite des Australiers Daniel Ricciardo fahren. Der Vertrag des 32 Jahre alten Hülkenberg läuft am Saisonende aus und wird nicht verlängert. Er fährt seit 2017 für Renault, seit 2010 in der Formel 1.

"Es ist schade, dass die Reise mit Renault nach der Saison endet. Vor allem, weil wir unsere Ziele noch nicht erreicht haben", twitterte Hülkenberg, der mit 17 Punkten nur WM-14. ist. Zu seiner Zukunft wollte er sich nicht konkret äußern: "Ich bin zuversichtlich, eine gute Lösung zu finden, aber es gibt noch nichts zu verkünden."

Auch nach dem Aus bei Renault könnte Hülkenberg im kommenden Jahr weiter in der Königsklasse des Motorsports aktiv bleiben. Teamchef Günter Steiner vom US-Rennstall Haas bestätigte im Fahrerlager von Spa-Francorchamps bereits Interesse an einer Verpflichtung des Deutschen. Bei den Amerikanern läuft der Vertrag des Franzosen Romain Grosjean aus.

aha/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
arpad 104 29.08.2019
1. Dr.Nicholas von Kerckhoff IRLAND
...der Junge muss noch ueben..aber nicht so werden wie der Kaaskopp...GOOD LUCK
Aleae iactae sunt 29.08.2019
2. Viel Erfolg wünsche ich NH
Mit unterlegenem Fzg. bist Du halt auf der ungünstigen Linie. Was mich wundert, warum ist Renault als Motorenlieferant schlechter als die Teams, die man beliefert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.