Großer Preis von Spanien Hülkenberg wird bestraft, weil er sich verplaudert hat

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg war zu redselig: Im Fernsehen hat er den Ausbau des Frontflügels an seinem Renault geschildert. Das hätte er besser nicht erzählt - der Ausbau ist ein Regelverstoß.

Nico Hülkenberg hat es mit der Öffentlichkeit etwas übertrieben
Lapresse DPA

Nico Hülkenberg hat es mit der Öffentlichkeit etwas übertrieben


Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg hat sich im Rahmen des Großen Preises von Spanien (15.10 Uhr RTL und Sky, Liveticker SPIEGEL ONLINE) verplappert und muss daher eine Strafe in Kauf nehmen. Am Renault des 31-Jährigen wurde während des Qualifyings am Samstag nach einem Unfall ein alter Frontflügel verbaut. Der Wechsel zwischen Bauteilen unterschiedlicher Spezifikationen ist ab dem Start des Qualifyings ein Regelverstoß, der im Normalfall einen Start aus der Boxengasse nach sich zieht.

Kurios daran: Das Vergehen wurde erst durch einen zu redseligen Auftritt Hülkenbergs vor den TV-Kameras publik. Nach seinem Ausritt ins Kiesbett und anschließendem Kontakt mit der Mauer habe das Team "auf den alten Flügel zurückbauen" müssen, "weil der neue beschädigt war", sagte Hülkenberg: "Das Auto hat sich anders angefühlt. Aber das zeigt wenigstens, dass das Upgrade funktioniert."

Am Sonntagvormittag bewerteten die Stewards den Fall und gaben bekannt, dass Hülkenberg seinen Startplatz 16 verliert. Renault habe am Samstagabend rückwirkend um Erlaubnis für den Wechsel des Bauteils gebeten, "das Team erwähnte aber nicht, dass es sich um einen Frontflügel anderer Spezifikation handelte", teilte der Technische Delegierte Jo Bauer mit.

aha/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lutzpauly 12.05.2019
1. Dann wird
mit Hülkenberg zukünftig auch einer der letzten Fahrer nur noch vorgegebene Sätze von sich geben. Die F1 ist völlig überreguliert. Durch die Montage eines alten Flügels wird wohl eher kein Vorteil erzielt.
noalk 12.05.2019
2. Nicht der Ausbau ist der Regelverstoß
Sondern der Einbau des alten Frontflügels, der nicht für dieses Fahrzeug spezifiziert ist. In D vergleichbar mit dem Erlöschen der Betriebserlaubnis wegen Verwendung nicht zugelassener Autoteile.
quark2@mailinator.com 12.05.2019
3.
Danke, daß man mich daran erinnert, warum ich keine Rennen mehr ansehe. Wenn ich Gerichts- bzw. Anwaltsserien sehen will, lade ich mir ne alte Shark-Folge rein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.