Presse zum Alonso-Wechsel "Der 30-Millionen-Dollar-Mann"

Die spanischen Zeitungen haben positiv auf den Wechsel von Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso zu McLaren-Mercedes reagiert. Das sei ein richtiger Schritt des 24-Jährigen-Renault-Piloten. Italien konzentriert sich dagegen auf einen möglichen Schumacher-Nachfolger.


SPANIEN

Marca: "McLonso - 2007 wechseln wir den Rennstall. Fernando Alonso ist immer für eine Überraschung gut. Jetzt wird er zum 30-Millionen-Dollar-Mann. Es gab zwar noch andere Angebote, aber McLaren-Mercedes ist die richtige Wahl. Dort wird er weitere WM-Titel sammeln."

AS: "Zu einem großen Piloten gehört auch ein großer Rennstall. Alonso hat mit Renault den Titel geholt, aber 2007 ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel."

ITALIEN

Weltmeister Alonso: "Großer Fahrer, großes Team"
AP

Weltmeister Alonso: "Großer Fahrer, großes Team"

Gazzetta dello Sport: "Alonsos Wechsel zu McLaren 2007 sorgt für tiefe Unsicherheit. Plötzlich rückt Kimi Räikkönen zum Zünglein an der Waage des Marktes auf. Renault hat ihm bereits ein Angebot gemacht. Zudem gibt es für ihn die Aussicht eines Wechsels zu Ferrari. Sollte Michael Schumacher Ende 2006 Ferrari verlassen, würde Räikkönens Wechsel zum Rennstall aus Maranello automatisch werden. Für Ferrari wird es kein Problem sein, die 20 Millionen Euro zu sichern, die der Finne verlangt."

Tuttosport: "Alonso hat wieder einmal gesiegt. Er war der Schnellste, nicht nur auf der Rennbahn, sondern beim Ergattern eines Teams. Alonsos Transfer wird schon bald gravierende Folgen haben: Denn dadurch wird Räikkönens Wechsel zu Ferrari begünstigt. Alle warten, dass Schumacher entscheidet, ob er weiterfährt. Ferrari steht vor einer kolossalen Marketing-Operation, denn für das Team gibt es drei Möglichkeiten: Schumacher/Rossi, Schumacher/Räikkönen oder Räikkönen/Rossi."

Corriere della Sera: "Großer Coup von McLaren: Das Team setzt ab 2007 auf Alonso, und Räikkönen steuert damit Richtung Ferrari. Vielleicht mit Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi? Alonso kann gut rechnen. Durch den Wechsel zu McLaren-Mercedes verdreifacht sich sein Gehalt."



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.